▷ ikr: Gute Nachbarschaft inmitten Europas


Vaduz (ots) – Auf Einladung von Aussenministerin Aurelia Frick weilte die Bundesministerin für Europa, Integration und Äusseres der Republik Österreich, Karin Kneissl, zu einem Arbeitsbesuch in Vaduz. Der erste bilaterale Besuch der Bundesministerin in Liechtenstein stand ganz im Zeichen der guten Nachbarschaft zwischen Österreich und Liechtenstein. Beide Ministerinnen bekräftigten ihren Willen, die ausgezeichneten Nachbarschaftsbeziehungen noch weiter zu vertiefen.

Regierungsrätin Aurelia Frick war es ein grosses Anliegen, der österreichischen Bundesministerin ein möglichst umfangreiches Bild von Liechtenstein zu vermitteln und die enge historische, wirtschaftliche und kulturelle Vernetzung mit Österreich aufzuzeigen. Auf dem vielseitigen Programm standen eine Besichtigung der Firma Hilti in Schaan, ein Besuch des Kunstmuseums in Vaduz sowie ein Kurzvortrag des Historikers Peter Geiger zu den geschichtlichen Beziehungen zwischen den beiden Staaten. Zentraler Bestandteil des Programms bildeten das Arbeitsgespräch mit Aussenministerin Aurelia Frick sowie Höflichkeitsbesuche bei S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein und Regierungschef Adrian Hasler.

Die beiden Ministerinnen würdigten im Arbeitsgespräch die gewachsenen und vertrauensvollen Beziehungen zwischen den beiden Staaten, die über 40 Verträge miteinander verbunden sind. Der intensive Austausch über die Staatsgrenzen hinweg, der nahezu alle Bereiche des öffentlichen Lebens betrifft, ist für viele Liechtensteiner und Vorarlberger in ihrem Alltag allgegenwärtig.

Anlässlich der gemeinsamen Medienkonferenz betonte Regierungsrätin Aurelia Frick, dass sie den Besuch von Bundesministerin Kneissl gerade während der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs als grosse Wertschätzung versteht. „Mit Österreich haben wir einen echten Partner in der EU“, so Aussenministerin Frick.

Die liechtensteinische Bevölkerung erhielt die Gelegenheit, Bundesministerin Kneissl bei einem geschichtlichen Vortrag zum Thema „Gute Nachbarschaft in der Mitte Europas“ an der Universität Liechtenstein kennenzulernen.

Pressekontakt:

Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Elena Klien, Amt für Auswärtige Angelegenheiten
T +423 236 60 69

Original-Content von: Fürstentum Liechtenstein, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011