▷ Jens Spahn im WELT-Interview: Bundestagsmandat, Ministerposten und Alter sind Vorteile …

tvjoern / Pixabay


Berlin (ots) – Gesundheitsminister Jens Spahn schaltet im Kampf um den CDU-Parteivorsitz in den Wahlkampfmodus. Dem Nachrichtensender WELT sagte Spahn, er habe mit dem Rederecht im Bundestag, den Gestaltungsmöglichkeiten als Minister und seiner Jugend entscheidende Vorteile im Kampf um den Parteivorsitz:

„Es geht jetzt um einen sportlichen, fairen Wettbewerb. Es gibt verschiedene Angebote, verschiedene Stile, verschiedene Biografien – und dann können die Delegierten am Ende auswählen. Ich habe zum Beispiel auch im Angebot, dass ich als Abgeordneter im Bundestag reden kann, dass die CDU auch im Bundestag in den Debatten präsent sein kann, weiterhin, dass ich als Minister in der Regierung aktiv Bundespolitik gestalten kann. Ich bringe vielleicht auch einfach auf Grund des Alters nochmal einen anderen Blick auf Dinge mit. Mir geht es darum, auch darüber zu reden: Was ist in zehn, in zwanzig Jahren, wie wir da noch erfolgreich sind. Eine andere Prägung also. Es gibt Unterschiede. Das ist gut. Jeder hat Stärken und jeder hat Schwächen, so ist das nun mal bei Menschen. Und dann können die Delegierten am Ende auswählen. Also ich finde, das ist doch erstmal gut.“

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle WELT/Emnid.

Pressekontakt:

Programmkommunikation WELT und N24 Doku
E-Mail: presseteam@welt.de
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011