▷ Krachmacher: Auto-Poser – Auffallen durch Lärm. „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR …


26.06.2019 – 15:57

SWR – Südwestrundfunk

Stuttgart (ots)

„Zur Sache Baden-Württemberg“, das landespolitische Magazin des SWR, Donnerstag, 27. Juni 2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg / Moderation Stefanie Germann

Auto-Poser lassen ihre Autos gerne klingen wie ein Düsenjet beim Start. Das sorgt bei Anwohner*innen für Dauerstress. In Mannheim geht die Anti-Poser-Einheit der Polizei deshalb rigoros gegen die Krachmacher vor. Ihre Methoden zeigt das landespolitische Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ im SWR Fernsehen am Donnerstag, 27. Juni 2019, von 20:15 bis 21 Uhr.

Weitere geplante Themen:

Arzneimittel nicht lieferbar – auf Kosten unserer Gesundheit? Viele Schmerzmittel, Antibiotika oder Impfstoffe sind zurzeit nicht lieferbar. Die Folgen sind unter Umständen dramatisch: Ärzte müssen ihre Patient*innen mühsam auf andere Medikamente umstellen und teilweise sogar Operationen verschieben. Die gemeldeten Lieferengpässe haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen: 2014 waren 27 Produkte zeitweise nicht lieferbar, im vergangenen Jahr waren es 264. Wer ist für den Mangel verantwortlich? Liegt es an der Tatsache, dass weltweit nur noch drei Unternehmen die wichtigsten Wirkstoffe herstellen? Oder an den Rabattverträgen der gesetzlichen Krankenkassen, die die Hersteller zur Produktion in Billiglohnländern zwingen? Gast im Studio ist der Gesundheitsökonom Stefan Greß von der Hochschule Fulda.

Vor Ort – beim Arzt

Christian Riethe ist Hausarzt in Bopfingen und behandelt mehr als 200 Patient*innen, deren Medikament zur Blutdrucksenkung plötzlich nicht mehr lieferbar war. Viele hatten große Probleme mit der Umstellung auf ein neues Medikament. Reporterin Alix Koch trifft Patienten, die ihre Bedenken schildern und besucht die Apotheke des Uniklinikums Freiburg. Dort kämpfen die Apotheker mit den Lieferengpässen für Arzneimittel und suchen zum Teil auf der ganzen Welt nach Ersatz.

Begehrte Knolle – auf der Suche nach den verschwundenen Orchideen

Taubergießen, Burladingen, zuletzt Tübingen – an verschiedenen Orten im Land verschwinden seltene, in Baden-Württemberg heimische und streng geschützte Wildorchideen. Zurück bleiben abgetrennte Stängel, frustrierte Naturschützer und offene Fragen. Stammen im Internet gehandelte Orchideenknollen aus den Naturschutzgebieten im Land? Wer steckt dahinter, Orchideenhändler, eine Potenzmittel-Mafia oder Wildschweine?

Kampf gegen Kilos – hilft eine Zuckersteuer?

Vor fünf Jahren wog Susanne Schmidt-Reinisch aus Leinfelden-Echterdingen noch 238 Kilogramm. Mit Hilfe einer Magenverkleinerung und gesunder Ernährung hat sie 150 Kilo abgenommen. Von der Politik fordert sie klare Vorgaben für die Lebensmittelindustrie, etwa eine Zuckersteuer und ein Werbeverbot für Süßigkeiten. Schließlich ist fast jeder sechste Deutsche krankhaft dick.

Häme und Hetze – der Kampf gegen Hasskommentare im Netz

Der Stuttgarter Stadtrat Luigi Pantisano (SÖS Linke Plus) erlebt regelmäßig Beleidigungen und Bedrohungen, sowohl virtuell als auch in der realen Welt. Zwei Mal haben Unbekannte Drohbriefe per Post geschickt. Eine Anzeige bei der Polizei brachte bisher kaum Ergebnisse. Dass es auch anders geht, zeigt die Polizei Heilbronn. Nachdem sie auf Facebook teilweise massiv beschimpft wurde, konnten dank akribischer Ermittlungen 30 Strafbefehle und Geldstrafen in Höhe von insgesamt 47.000 Euro verhängt werden.

„Zur Sache Baden-Württemberg“

Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ mit Stefanie Germann berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der „Wohnzimmer-Konferenz“ diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger*innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/zur-sache-bw-auto-poser

Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter www.ARDMediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011