▷ LPD-EF: Polizeilicher Einsatz nach häuslicher Gewalt in Lengfeld

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen


[adning id=“69911″]

30.09.2020 – 04:54

Landespolizeidirektion

Erfurt (ots)

Dienstagabend meldete sich eine Frau aus Lengfeld, dass es soeben zu Streitigkeiten zwischen ihr und einem 25-jährigen Familienangehörigen kam. Bei diesem Streit wurde sie leicht verletzt und der junge Mann flüchtete in ein Haus im Veßraer Weg, welches der geschädigten Frau gehört und für welches der Mann Hausverbot hat. Die Hildburghäuser Beamten wollten die Personalien des 25-Jährigen zur Erstellung der Anzeige aufnehmen, aber dieser ließ sie nicht ins Haus. Die Polizisten verschafften sich in der weiteren Folge gewaltsam Zutritt. Mit einer Axt bewaffnet, ging der Mann sofort auf die eingesetzten Beamten los, welche sich unmittelbar zurückzogen und Verstärkung anforderten. Neben den eigenen Beamten der Lamdespolizeiinspektion Suhl kamen auch Spezialkräfte und die Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes Thüringen zum Einsatz. Der 25-Jährige ließ sich von den Beamten der Verhandlungsgruppe nicht dazu bewegen, die Axt niederzulegen und vor die Tür zu kommen. Insofern erfolgte der Zugriff durch die Spezialkräfte. Hierbei erlitt der Mann Schussverletzungen und musste in das Krankenhaus Suhl verbracht werden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird der Zustand als stabil eingeschätzt. Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Telefon: 03681 1503

Original-Content von: Landespolizeidirektion, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*