▷ LPI-GTH: Unter Drogen gefahren

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen


01.06.2020 – 10:43

Landespolizeiinspektion Gotha

Creuzburg / Eisenach (ots)

Am Wochenende wurden gegen zwei Autofahrer Bußgeldverfahren wegen des Fahrens unter berauschenden Mitteln eingeleitet.

Bereits am Samstagfrüh gegen 06:30 Uhr wurde ein 41 jähriger Treffurter mit seinem VW im Rahmen einer Verkehrskontrolle positiv auf verbotene Substanzen getestet. Der VW-Fahrer, welcher auf der B250 bei Creuzburg am „Roten Kopf“ kontrolliert wurde, musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Fahrzeug zunächst stehen lassen.

Ähnlich erging es am Freitagmorgen einem 38 jährigen Eisenacher, welcher in der Kasseler Straße kontrolliert wurde. Auch bei ihm wurden verbotene Substanzen nachgewiesen, so dass eine Blutentnahme unabdingbar war. Dem 38 Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Beide Autofahrer müssen demnächst mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.(ri)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Polizeiinspektion Eisenach
Telefon: 03691/261124
E-Mail: dsl.eisenach.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de


Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016