▷ phoenix berichtet umfassend zur Europawahl / Den Start macht die „Wahlarena“ am …

tvjoern / Pixabay


07.05.2019 – 16:48

PHOENIX

Bonn/Berlin (ots)

Die EU steckt nicht nur wegen der Brexit-Debatte in der Krise. Auch in anderen Ländern gewinnen populistische EU-kritische Bewegungen an Einfluss. Und mittendrin verfolgen Frankreich und Deutschland eigene Konzepte zur Zukunft Europas. Vor diesem Hintergrund wird die Wahl des Europäischen Parlaments Ende Mai mit Spannung erwartet. Die Berichterstattung im Vorfeld der Wahl nimmt im phoenix-Programm einen besonderen Stellenwert ein und liefert so ein umfassendes Bild zu den Hintergründen.

Zum Auftakt zeigt phoenix am Mittwoch, 8. Mai, um 10.00 Uhr die „Wahlarena“, in der die Kandidaten für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten aufeinandertreffen: der konservative EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) und der Niederländer Frans Timmermanns von der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). Auch die Diskussionsrunde der Europäischen Rundfunkunion (EBU) mit den Spitzenkandidaten aller europäischen Parteien am Mittwoch, 15. Mai, überträgt phoenix live ab 21.00 Uhr. Manfred Weber und Frans Timmermanns werden sich erneut in einem Live-Duell von ZDF/ORF begegnen, das phoenix am Freitag, 17. Mai, ab 16.00 Uhr ausstrahlen wird.

phoenix-Reporter sind in Europa unterwegs und berichten aktuell

Noch mehr Hintergrundinformationen liefert phoenix im Format „Wie tickt Europa?“. Darin melden sich phoenix-Reporter mit tagesaktuellen Schalten und Beiträgen aus fünf verschiedenen europäischen Ländern. Den Start macht Ines Arland am 20. Mai in Belgien, es folgen Marlon Amoyal aus Kroatien (21. Mai), Christoph Nüse aus Großbritannien (22. Mai), Eva Wormit aus Deutschland (23. Mai) und Michael Krons aus Griechenland (24. Mai).

Thementag am 22. Mai

Am Mittwoch, 22. Mai, geht phoenix mit einem Thementag weiter in die Tiefe. „Wie geht’s Europa?“, fragen Bürger ab 9.30 Uhr die sechs deutschen Spitzenkandidaten für das EU-Parlament, Manfred Weber (CSU), Katarina Barley (SPD), Ska Keller (Bündnis 90/Die Grünen), Martin Schirdewan (Die Linke), Nicola Beer (FDP) und Jörg Meuthen (AfD). Verschiedene Dokumentationen und die phoenix runde am Abend komplettieren den Tag.

Alle Abschlusskundgebungen der im Bundestag vertretenen Parteien

Die Kundgebungen zum Abschluss des Wahlkampfes der im Bundestag vertretenen Parteien überträgt phoenix teilweise live. Für den 24. Mai sind in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr die Veranstaltungen von CDU/CSU in München und der SPD in Bremen geplant, am 25. Mai folgen ab 13.00 Uhr Bündnis 90/Die Grünen, FDP, AfD und Die Linken.

Wahltag

In Deutschland findet die Europawahl am Sonntag, 26. Mai 2019, statt, phoenix berichtet ab 16.00 Uhr live. Durch die Sendung führt Programmgeschäftsführer Helge Fuhst, phoenix-Reporter melden sich aus Parteizentralen und aus Bremen, wo am selben Tag die Wahl zur Bürgerschaft stattfindet. Es folgen die 18-Uhr-Prognose und Hochrechnungen.

Ab 20.15 Uhr diskutiert Programmgeschäftsführerin Michaela Kolster mit einer hochkarätigen Journalistenrunde in Berlin die Ergebnisse und Konsequenzen für die EU. Zu Gast sind Elisabeth Niejahr, Berliner Chefreporterin der Wirtschaftswoche, Eckart Lohse, Leiter des Berliner Büros der FAZ-Politikredaktion, und Stephan Casdorff, Herausgeber des Berliner Tagesspiegel. Ab 21.45 Uhr meldet sich Michael Kolz mit neuesten Zahlen.

Auch am Tag nach der Wahl widmet sich phoenix ausführlich der Wahlanalyse und sendet am Montag, 27. Mai, ab 8.00 Uhr acht Stunden Sonderprogramm mit den Wahlergebnissen und Reaktionen darauf. Wer hat gewonnen, wer tritt zurück? Wie sieht die Sitzverteilung aus? Welche Koalitionen sind möglich? Durch das Sonderprogramm führen nacheinander Katrin Augustin, Stephan Kulle und Hans-Werner Fittkau.

Online-Angebot

Auch digital bietet phoenix den gewohnten Blick auf die Details: In mehreren Europa-Dossiers beschäftigt sich die Homepage phoenix.de einerseits mit aktuellen europapolitischen Themen und Fragestellungen. Zum anderen werden auch die relevanten europäischen Institutionen erklärt: Die EU-Kommission, die bisherigen Präsidenten der Kommission, der Rat der EU, das Europaparlament und die Europäische Zentralbank sind genauso Thema des Dossiers wie auch die relevanten Informationen über die Europäische Geschichte, die Gründungsväter der EU sowie das europäische Vertragswerk von Maastricht. Auch am Wahlabend bietet die Homepage in gewohnter Art und Weise die komplette Wahlberichterstattung, alle Hochrechnungen und Ergebnisse digital.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011