▷ phoenix persönlich: Anders Indset zu Gast bei Michael Krons – Freitag, 17. Mai 2019, …


16.05.2019 – 15:46

PHOENIX

Bonn (ots)

Sozialismus sei nicht die Lösung für Europas gegenwärtige und künftige Probleme, so der norwegische Wirtschaftsphilosoph Anders Indset im „Handelsblatt“ als Reaktion auf die Kollektivierungsidee des Juso-Chefs Kevin Kühnert. Aber Kritik am Kapitalismus sei wichtig und eine große Chance. Insofern habe Kühnert eine notwendige Systemdebatte angestoßen.

Der gebürtige Trondheimer Anders Indset, von einigen Medien als „Rock ’n‘ Roll Plato“ bezeichnet, gilt als einer der führenden Wirtschaftsphilosophen in Europa und als unkonventioneller Denker. „Derzeit befinden sich die Volkswirtschaften der westlichen und einiger asiatischer Wohlstandsregionen im vorletzten Stadium ihres Lebenszyklus: suchtartiger Überkonsum kurz vor dem Kollaps. Durch enthemmten Konsumismus haben wir die Ressourcen unseres Planeten bereits weitgehend geplündert“, so Anders Indset in seinem Buch „Quantenwirtschaft“.

In der Sendung „phoenix persönlich“ spricht Michael Krons mit dem Publizisten und Bestseller-Autor Anders Indset darüber, ob es einen humanen Kapitalismus geben kann und ob wir alles tun müssen, was technologisch machbar ist.

„Wir leben in einer merkwürdigen Welt, einer Ära des Zusammenbruchs und des Anbruchs einer neuen Zeit. Noch schwören wir auf das Alte Testament des Kapitalismus und definieren Wohlstand allein materialistisch, durch noch mehr Besitztümer, noch mehr Konsum und damit auch durch noch mehr Umweltzerstörung. Doch es wird höchste Zeit, ein Neues Testament zu formulieren, die Verheißungen und Gesetze eines postmaterialistischen Kapitalismus, der Wohlstand nicht auf den Kontostand reduziert, sondern auch unseren Verstand und unsere Vitalenergie stärkt und uns mit Gütern wie Glück und Liebe versorgt. Dieses postmaterialistische System – nach Old und New Economy – bezeichne ich als »Q-Economy«, als »Quantenwirtschaft«.“ Das schreibt Anders Indset in seinem aktuellen Buch.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011