▷ phoenix plus: Instrumente der Macht – Donnerstag, 25. Oktober 2018, 9.30 Uhr


Bonn (ots) – Die Welt ist oft kompliziert und im Zuge der Globalisierung wird sie komplexer. Die Staaten der Welt arbeiten immer enger zusammen. Das führt zu mehr Kooperationen. Auf der anderen Seite steigt aber auch die Zahl der weltweiten Krisen und Konflikte. Die internationale Politik befindet sich seit einigen Jahren im Dauerkrisenmodus. Da ist Verhandlungsgeschick gefragt, um Konflikte zu lösen, mindestens aber einzudämmen.

Diese Arbeit übernehmen Diplomaten, meist im Hintergrund der internationalen Politik. Sie loten aus, wo Regierungen möglicherweise kompromissbereit sind, wo auch unter schwierigen Bedingungen gemeinsame Interessen bestehen, die Kompromisse erlauben. Was macht einen guten Diplomaten, was macht gute Diplomatie aus? Was sind die größten Herausforderungen für die internationale Diplomatie und wo in welchen Situationen stoßen Diplomaten an ihre Grenzen?

Mit diesen Fragen haben sich die phoenix-Reporter Kathrin Augustin und Sven Thomsen auseinandergesetzt und erfahrene Diplomaten getroffen. Kathrin Augustin spricht mit Volker Stanzel, dem ehemaligen Botschafter Deutschlands in Japan und in China. Er ist aktuell Leiter des Forschungsprojekts „Diplomatie im 21. Jahrhundert“ der Stiftung Wissenschaft und Politik. Und auch Gerlinde Christ-Manz kommt zu Wort. Die Österreicherin war viele Jahre im diplomatischen Dienst für ihr Land im Einsatz. Unter anderem war sie die erste Frau an der Spitze der Presse- und Informationsabteilung im Außenministerium in Wien.

http://ots.de/gElDlp

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011