▷ phoenix plus: Republik im Umbruch – Parteien unter Druck – Montag, 24. September, …

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn/Berlin (ots) – Seit Jahren verlieren die großen Volksparteien an Wählerstimmen. Das Parteiensystem ist in Bewegung gekommen. Denn neben den sogenannten etablierten Parteien haben sich längst andere Akteure eingefunden wie die vergleichsweise noch junge Partei AfD und die linke Sammlungsbewegung „Aufstehen“. Im Netz entstehen Debatten und Gruppierungen, deren Hintergründe oft undurchsichtig sind. Deutschland hat sich verändert, weg von einer homogenen zu einer polarisierten Gesellschaft – mit zahlreichen Splittergruppen, die nicht mehr miteinander zu kommunizieren scheinen.

Welche Antworten finden die Parteien auf die Herausforderungen einer polarisierten Gesellschaft? Welche Rezepte haben sie für die großen Fragen, die die Menschen in der Republik bewegen? Wie kann es den Parteien gelingen, auch in der individualisierten Gesellschaft Ort politischer Meinungs- und Willensbildung zu bleiben?

Die Republik ist im Umbruch, die Parteien stehen unter Druck. Ist dieser Umbruch eine Gefahr? Oder zeigt er, wie lebendig und beweglich das politische System in Deutschland ist?

phoenix-Reporterin Farah Schlink spricht in Berlin mit Christopher Lauer, ehemaliges Mitglied der Piratenpartei, und dem Kultursoziologen Prof. Dr. Andreas Reckwitz von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011