▷ phoenix premiere: Die Gesten der Mächtigen III: DIE BUNDESTAGS-SHOW – Was die …

clareich / Pixabay


Bonn (ots) – Warum reißt Jens Spahn die Augen so weit auf? Was lässt Andrea Nahles so plötzlich mitten im Interview stutzen? Und aus welchem Grund versucht Christian Lindner nach seiner Rede mühsam, das Lächeln zu verbergen? Es sind die unauffälligen, oft winzigen Signale in Gestik und Mimik, mit denen Politiker unfreiwillig hinter die Fassade ihrer Auftritte blicken lassen.

Für diese neue Folge der Dokumentationsreihe „Die Gesten der Mächtigen“ analysieren die Körpersprache-Expertin Caroline Krüll und der Kommunikationswissenschaftler Professor Hartwig Eckert eine Vielzahl solcher Szenen und liefern aufschlussreiche Einblicke in die häufig gekünstelte Welt des deutschen Politik-Alltags.

Die Experten dringen in Details jener Nachrichtenbilder vor, die häufig binnen Sekunden am Publikum vorbeiziehen und untersuchen darin die Gestensprache, Mimik und Stimmen prominenter deutscher Volksvertreter – darunter Horst Seehofer, Sarah Wagenknecht, Cem Özedmir, Alice Weidel, Anton Hofreiter und Philipp Amthor, aber auch rhetorische Schwergewichte vergangener Tage wie Gregor Gysi, Willy Brandt und Herbert Wehner. Spätestens seit dem Boom der digitalen Mediennetzwerke gehört es für Politiker beinahe zum guten Ton, sich professionell coachen zu lassen. Jeder öffentliche Auftritt kann innerhalb von Minuten in sozialen Netzwerken weit verbreitet sein. Kaum ein Wort, kaum eine Handbewegung bleibt mehr unbeobachtet. Der wachsende Trend unter Politikern zur inszenierten Selbstdarstellung wirft die Frage auf: Was ist noch authentisch in der Politik, was nur für die Öffentlichkeit inszenierte Show? Und wie lassen sich die Inszenierungen von Politikern überhaupt noch durchschauen?

Einschätzungen zu den öffentlichen Auftritten deutscher Politiker liefern zudem die Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Miriam Meckel, der Publizist Hans-Urich Jörges und Netzjournalist Jan-Hendrik Becker (#netzrauschen).

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011