▷ phoenix runde: Linke Sammlungsbewegung – Neue Heimat für Wutbürger? Dienstag, 4. …

FelixMittermeier / Pixabay


Bonn (ots) – „#Aufstehen“ – so heißt die neue linke Sammlungsbewegung. An diesem Dienstag startet die Initiative, die von den Linken-Politikern Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine ins Leben gerufen wurde. Die Idee: Es gebe eine breite linke Mehrheit gegen den rechten Zeitgeist, Nichtwähler wie auch AfD-Wähler sollen zurückgeholt und mehr soziale Gerechtigkeit durchgesetzt werden. Wie die genau erreicht werden könne, darauf habe die Initiative allerdings keine Antwort, so die parteiübergreifende Kritik. Überhaupt bliebe die Bewegung an vielen Stellen vage und Antworten schuldig.

Kann sie trotzdem eine Alternative für Wutbürger sein? Welches Potential hat die linke Sammlungsbewegung? Für was steht sie genau? Was soll sie konkret tun?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

Johannes Kahrs, SPD, Seeheimer Kreis; 
Albrecht von Lucke, Politikwissenschaftler; 
Margarete von Ackeren, Focus 

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011