▷ POL-DH: Pressemeldung der PI Diepholz vom 17.10.2020

thief

17.10.2020 – 13:56

Polizeiinspektion Diepholz

Diepholz (ots)

Schlägerei im Rahmen eines Fußballspiels in Schwaförden

Am Freitagabend kam es auf dem Sportplatz in Schwaförden nach Zeugenaussagen zu einer Schlägerei zwischen mehreren Amateurfußballern des TSV Schwaförden und des Gastvereins SV Osterbinde sowie Zuschauern der Partie. Bei Eintreffen der Polizei waren die Beteiligten bereits getrennt. Zum Hintergrund konnte ermittelt werden, dass es infolge eines Foulspiels und einer anschließenden mit Platzverweis geahndeten Tätlichkeit durch den Gefoulten zu gegenseitigen Provokationen und verbalen Auseinandersetzungen zwischen Spielern und Zuschauern kam. Die Auseinandersetzung eskalierte zu einem massiven Handgemenge, bei dem ein Spieler der Heimmannschaft verletzt wurde. Die genauen Tatbeteiligungen stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zweifelsfrei fest. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Das Punktspiel musste aufgrund der unschönen Vorkommnisse abgebrochen werden. Um weiteren Eskalationen vorzubeugen wurde die Gastmannschaft durch die eingesetzten Polizeibeamten kontrolliert vom Gelände geführt.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls Am 16.10.2020, in der Zeit von 19.00 h bis 23.00 h drang ein bisher unbekannter Täter über ein auf Kipp stehendes Fenster in eine Wohnung in der Südstr. In Twistringen ein und entwendete Unterhaltungselektronik sowie ein Mobiltelefon. Es entstand ein Schaden von ca. EUR 450,-

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus PKW In Twistringen, in der Str. „Im Winkel“ drangen unbekannte Täter in der Zeit vom 15.10.2020, 20.15 h bis zum 16.10.2020, 10.30 h über zwei unverschlossen Türen in die Garage eines Wohnhauses ein, schlugen dort die Verglasung der vorderen linken Fahrzeugtür eines dort verschlossen abgestellten PKW ein und entwendeten eine Tasche mit Friseurutensilien. Es entstand ein Schaden von insgesamt ca. EUR500,-

Trunkenheit im Verkehr Laut Zeugenaussagen befuhr ein 79-jähriger Syker am 16.10.2020, um 16.35 Uhr, mit seinem PKW Straßen des öffentlichen Verkehrsraumes, obwohl er sich unter Einfluss alkoholischer Getränke befand. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,15 Promille AAK. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, Blutprobenentnahme erfolgte.

Verkehrsunfall mit Personen- sowie Sachschaden, Gefährdung des Straßenverkehrs In Twistringen, Ortsteil Altenmarhorst, kam es am 16.10.2020, um 10.55 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, als ein 27-jähriger PKW-Führer aus Georgien, der die Kreisstr. 104 aus Richtung Colnrade kommend befuhr, nach links auf dein Gegenfahrspur geriet, dort mit dem entgegenkommenden LKW, der von einem 50-Jährigen aus Bakum geführt wurde, kollidierte, wodurch der PKW frontal gegen einen Straßenbaum geschleudert wird. Der PKW- Führer sowie sein Beifahrer werden verletzt. Es entsteht ein Sachschaden von ca. EUR 12.000,- Der Führer des PKW stand unter Einfluss alkoholischer Getränke. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Test ergab einen Wert von 2,63 Promille AAK. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*