▷ POL-DO: Folgemeldung: A 1 im Autobahnkreuz Dortmund/Unna weiter gesperrt

27.04.2021 – 16:55

Polizei Dortmund

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0452

Wie bereits mit der Pressemitteilung Nr. 0450 berichtet, hat sich am heutigen Dienstag (27. April) gegen 13.35 Uhr auf der A 1 in Richtung Bremen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Betroffen ist der Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna.

Dort war nach ersten Erkenntnissen ein Lkw auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs und wollte auf den rechten wechseln. Dabei übersah der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache, dass sich der Verkehr dort staute und fuhr auf einen am Stauende befindlichen Lkw auf. Durch den Aufprall wurde das auffahrende Fahrzeug nach rechts abgewiesen und durchbrach dort die Leitplanke. In der Böschung kam er zum Stehen.

Der Fahrer eines Gespanns aus einem Klein-Lkw und Anhänger bemerkte den Unfall und wollte noch vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen ausweichen. Dabei prallte das Gespann gegen ein Auto, das sich auf diesem befand.

Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt: der Fahrer des ersten Lkw und die Beifahrerin im Auto schwer, der Fahrer des Gespanns und der Autofahrer leicht. Die Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht, die Leichtverletzten mit Rettungswagen.

Die A 1 ist in Fahrtrichtung Bremen weiterhin ab dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern. Für die Bergung des in die Böschung geratenen Lkw ist ein Kran nötig.

Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.

Wir berichten nach.

Siehe auch:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/4900690

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Kupferschmidt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016