▷ POL-E: Mülheim a.d. Ruhr: Raub am Ruhrufer – Zeugenaufruf

45479 MH-Broich:

Ein 31-jähriger Mülheimer nahm gestern Nacht (24. Juli, gegen 4:30 Uhr) an einem sog. Rave (Tanzveranstaltung mit Elektromusik) am Ruhrufer zwischen der Konrad-Adenauer-Brücke und der Eisenbahnbrücke, unweit der MüGa, teil.

Hier wurde er Zeuge eines Streits zwischen vier Männern und einer weiteren Person, den er gemeinsam mit anderen Teilnehmern des Raves schlichten wollte. Eine männliche Person aus der Gruppe schlug ihm hierbei unvermittelt ins Gesicht, woraufhin er seine Brille verlor.

Nachdem sich die Situation zunächst beruhigte und sich alle Anwesenden entfernten, machte sich der 31-Jährige auf die Suche nach seiner Brille. Ein Mann aus der Vierergruppe, die zuvor Streit hatten, kam zurück und bot seine vermeintliche Hilfe an. Statt nach der Brille zu suchen, soll der Unbekannte dem Mülheimer jedoch ein Glas auf den Kopf geschlagen haben.

Der Verletzte rannte zunächst davon, wurde dann aber von den vier Männern verfolgt und auch eingeholt. Nachdem der Mülheimer zu Boden ging, sollen die vier Unbekannten auf ihn eingetreten und sein Handy geraubt haben. Der Mülheimer erlitt hierbei mehrere Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Er kann die mutmaßlichen Täter wie folgt beschreiben:

1. Ca. 20-24 Jahre alt, ca. 180 cm groß, stabile Figur, südländischer Phänotyp, schwarzes lockiges Haare – Hierbei handelt es sich um den Mann, der mit dem Glas zugeschlagen haben soll

2. Ca. 19 Jahre alt, 180 cm groß, schmale Statur, braune Kurzhaarfrisur, osteuropäischer Phänotyp

3. Ca. 20-24 Jahre alt, ca. 175 cm groß, muskulöse Statur, an den Seiten kurzes und oben längeres, nach hinten gekämmtes blondes Haar, osteuropäisches Erscheinungsbild

4. Ca. 19-21 Jahre alt, ca. 185 cm groß, stämmige Statur, Kurzhaarschnitt, osteuropäisches Erscheinungsbild

Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen des Raubes. Wir bitten insbesondere weitere anwesende Personen, die den o.g. Streit schlichten wollten, sich bei der Polizei Essen/Mülheim a.d. Ruhr unter der 0201/829-0 zu melden. /PaPe

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016