▷ POL-Einsatz: Tauchunfall im Überlinger See – 88662 Überlingen/ Bodenseekreis

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

27.10.2020 – 21:56

Polizeipräsidium Einsatz

Göppingen (ots)

88662 Überlingen/ Bodenseekreis – Überlinger See (Seezeichen Nr. 25) Ein Augenzeuge meldete am 27.10.2020, gegen 15:50 Uhr, der Rettungsleitstelle, dass am Tauchplatz „Parkhaus Post“ ein Taucher um Hilfe rufen würde. Sowohl ein Rettungsteam, als auch die Wasserschutzpolizei waren schnell vor Ort. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der Mann mit seinen zwei Mittauchern bereits am Ufer. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 36jährige Tauchlehrer nach Problemen mit seinem Equipment unkontrolliert aus 23 Metern Tiefe aufgestiegen war. Er gab an, durch den Unfall keinerlei gesundheitliche Beeinträchtigungen davon getragen zu haben. Dennoch wurde er zur Abklärung ins Überlinger Helios Spital gebracht. Dort zeigten sich bei Untersuchungen doch neurologische Ausfallerscheinungen, weshalb er sicherheitshalber mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verlegt wurde. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Überlingen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016