▷ POL-GI: Betrunkener fährt auf Passanten zu++zeugenaufruf nach Auseinandersetzung und …

26.10.2020 – 14:15

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen

Gießen (ots)

Linden: Betrunkener fährt auf Passanten zu

Mehrere Ermittlungsverfahren kommen nach einer Sachbeschädigung in der Frankfurter Straße auf einen 33-jährigen Mann aus Wetzlar zu. Samstagfrüh gegen 02.00 Uhr trat der Wetzlarer aus unbekannten Gründen eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße in Klein-Linden auf. Offenbar ohne erkennbares Ziel drang er in die Wohnung einer Frau ein, welche daraufhin auf dem Balkon flüchtete und die Polizei informierte. Anschließend verließ er wieder das Gebäude, traf auf mehrere Passanten und es kam mit diesen zu einer kurzen Auseinandersetzung. Der augenscheinlich betrunkene Mann stieg in seinen Passat und fuhr dann auf einen 24-jährigen Passanten der Gruppe zu. Dieser konnte sich durch einen Sprung zur Seite offenbar in Sicherheit bringen. Danach flüchtete der Passatfahrer in Richtung Großen-Linden. Kurz vor einem Kreisel auf der Landstraße 3475 verlor der Fahrer offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte über eine Grünfläche und prallte gegen eine Verkehrsinsel. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen. Am linken Fahrbahnrand kam er dann zum Stehen und flüchtete zu Fuß. Polizisten konnten den 24-Jährigen in der Nähe zum Unfallort festnehmen und stellten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Er pustete über 2 Promille. Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache. Anschließend durfte der Festgenommene seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/ 7006-3755.

Gießen: Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung

Nach einer Auseinandersetzung im Launsbacher Weg sucht die Polizei nach Zeugen. Mehrere Polizeistreifen und Rettungsdienst waren am Samstag nach einer Körperverletzung im Einsatz. Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 23.15 Uhr offenbar zu einem Übergriff auf einen 23-jährigen Passanten. Die Täter, etwa drei bis vier Personen, flüchteten in unbekannte Richtung. Die Verdächtigen sollen dunkelhäutig gewesen sein und trugen dunkle Oberbekleidung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Fernwald: Diebstahl gescheitert

Auf eine Bohrmaschine und einen Koffer mit Schrauben hatte es ein 39-jähriger Mann aus Fernwald am Freitag (23. Oktober) im Nelkenweg abgesehen. Gegen 16.00 Uhr entwendete er die Gegenstände aus einem offenstehenden Auto eines Handwerkers. Das Opfer bemerkte den Diebstahl und lief dem Dieb hinterher, welcher daraufhin das Diebesgut stehen ließ. Der Verfolger holte den 39-Jährigen ein und hielt ihn bis zum Eintreffen einer Polizeistreife fest.

Gießen: Zeugenaufruf nach Mülltonnenbrand

Unbekannte setzten Sonntagfrüh eine Mülltonne im Eichendorfring in Brand. Gegen 00.30 Uhr informierte ein Zeuge die Polizei über das Feuer. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Wer hat kurz vor dem Brand etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Lich: Sachschaden nach Einbruch

Etwa 1.000 Euro Sachschaden hinterließen Unbekannte nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Schulstraße in Muschenheim. Zwischen 18.00 Uhr am Donnerstag (22. Oktober) und 06.30 Uhr am Freitag (23. Oktober) versuchten sie zunächst die Terassentür des Hauses aufzuhebeln. Der Versuch scheiterte offenbar, so dass sie ein Fenster aufbrachen. Im Haus durchwühlten sie mehrere Schubladen und Schränke. Nach ersten Erkenntnissen flohen sie ohne Diebesgut. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Mit Bargeld geflüchtet

Mit Bargeld in dreistelliger Höhe flüchteten Unbekannte nach einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus im Asterweg. Die Einbrecher brachen am Freitag (23. Oktober) zwischen 16.00 und 23.30 Uhr die Tür auf und durchwühlten die komplette Wohnung. Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: 24-jähriger nach Auseinandersetzung festgenommen

Eine Streife der Bundespolizei nahm am Samstagabend (24. Oktober) nach einer Auseinandersetzung in der Bahnhofsstraße einen 24-jährigen Mann fest und übergab ihn den Beamten der Polizeistation Gießen-Süd. Gegen 19.20 Uhr gerieten der 24-Jährige aus Gießen und ein 22-jähriger Mann aus dem Lahn-Dill-Kreis in Streit. In dessen Verlauf schlug der Gießener seinem Kontrahenten mit einem Gegenstand auf den Kopf. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Festgenommene von den Gießener Polizisten wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in Friseurgeschäft

In der Friedrichsstraße brachen Unbekannte in ein Friseurgeschäft ein. Sie hebelten zwischen 15.00 Uhr am Samstag (24. Oktober) und 08.00 Uhr am Montag (26. Oktober) hebelten die Einbrecher eine Zugangstür auf. Im Gebäude durchsuchten sie mehrere Schränke Mit dem Diebesgut flüchtete sie. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden, gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Unfallflucht in der Händelstraße

Am Freitag (23.Oktober) zwischen 08.50 Uhr und 17.15 Uhr touchierte ein Unbekannter einen am Fahrbahnrand (Höhe 11) geparkten Audi in der Händelstraße. Als der Besitzer zu seinem schwarzen A3 zurückkam, war dieser auf der linken, hinteren Seite beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Grünberg: Beim Rückwärtsfahren Straßenlaterne beschädigt

Zwischen Montag (19.Oktober) 10.00 Uhr und Mittwoch (21.Oktober) 09.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Rückwärtsfahren eine Straßenlaterne in der Straße „In den Petersgärten“. Anschließend entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Beim Rangieren Wand beschädigt

Am Samstag (10.Oktober) zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter offensichtlich beim Rangieren die Wand eines Einkaufsmarktes in der Adolph-Kolping-Straße. Anschließend fuhr er davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich: Zusammenstoß mit Kuh

Am Sonntag (25.Okotber) gegen 17.55 Uhr befuhr ein 49-Jähriger in einem Mini die Landstraße 3481 von Nieder-Bessingen nach Lich als plötzlich ein Bullenkalb auf die Fahrbahn lief. Der Mini-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich der 49-Jährige leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Kalb verstarb an den Folgend des Zusammenstoßes. Der Sachschaden wird auf insgesamt 10.500 Euro geschätzt.

Gießen: Radfahrer übersehen

Eine 57-jährige Frau aus Reiskirchen fuhr am Freitag (23.Oktober) gegen 18.10 Uhr aus der Ausfahrt eines Parkhauses in der Straße „Am Alten Gaswerk“ und beabsichtigte nach links abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen 31-jährigen Radfahrer, der in Richtung Ostanlage unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Radfahrer leicht verletzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 700 Euro.

Gießen: Rollerfahrer kam zu Sturz

Am Mittwoch (21.Oktober) gegen 16.15 Uhr befuhr ein 23-Jähriger mit einem Roller den rechten Fahrstreifen der Marburger Straße in Richtung Innenstadt. Um an wartenden Fahrzeugen vorbeizufahren, wechselte der Rollerfahrer auf die linke Spur. Offenbar ohne auf den Rollerfahrer zu achten, scherte ein bislang Unbekannter auf die linke Spur aus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der 23-Jährige und stürzte. Dabei verletzte sich der Rollerfahrer leicht. Der Unbekannte fuhr davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Sabine Richter, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016