▷ POL-GI: Einbruch in Autohaus gescheitert+++ Sichtschutzplane in Brand gesetzt+++ Mit …

18.05.2021 – 16:22

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 18.05.2021:

Einbruch in Autohaus gescheitert+++ Sichtschutzplane in Brand gesetzt+++ Mit Messer bedroht

Pohlheim: Daimler in Grüningen beschädigt

Samstagnacht (15.Mai) gegen 00.10 Uhr beschädigte ein Unbekannter durch mehrfaches Schlagen gegen den rechten Außenspiegels einen in der Felsstraße geparkten Daimler. Anschließend konnte der Unbekannte unerkannte entkommen. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in Autohaus gescheitert

Unbekannte versuchten in der Marburger Straße in ein Autohaus einzubrechen. Zwischen 13.00 am Samstag und 07.00 Uhr am Montag scheiterte offenbar der Hebelversuch an einer Außentür. Hierbei hinterließen die Verdächtigen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Wer hat dort im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Linden: Sichtschutzplane in Brand gesetzt

Unbekannte zündete in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Sichtschutzplane an einem Bauzaun in der Frankfurter Straße an. Eine Zeugin informierte gegen 02.30 Uhr die Polizei über den Brand. Das Feuer am Bauzaun des Freibades musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Wer hat kurz vor dem Brand verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Trotz Führerschein ohne Fahrerlaubnis gefahren

Das Führen eines Kraftfahrzeuges mit einem ausländischen Führerschein in Deutschland kann bei bestimmten Voraussetzungen als Fahren ohne Fahrerlaubnis bestraft werden. Eine Fahrerlaubnis aus einem anderen Staat, der nicht der EU oder der EWR angehört, ist ab Begründung eines Wohnsitzes in Deutschland noch sechs Monate gültig. Danach wird diese Fahrererlaubnis nicht mehr anerkannt. Diese Erfahrung musste eine in Jordanien geborenen Amerikanerin bei einer Verkehrskontrolle Dienstagfrüh machen. Polizisten stoppten die 29-jährige gegen 00.40 Uhr in der Licher Straße. Sie legte den Beamten eine amerikanische Fahrerlaubnis vor. Eine Überprüfung ergab, dass die Frau seit Februar 2020 in Deutschland lebt und somit ihren Wohnsitz hier länger als sechs Monat hat. Dadurch verlor ihre Fahrerlaubnis an Gültigkeit und die Beamten mussten ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis einleiten. Sie hätte für die Teilnahme am inländischen Straßenverkehr einen Führerschein bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde ihres Wohnortes ausstellen lassen müssen.

Linden: Ohne Führerschein und offenbar unter Drogeneinfluss unterwegs

Aufgrund seiner aggressiven Fahrweise stoppten Polizisten Montagabend gegen 21.10 Uhr einen 28-jährigen Fahrzeugführer in der Gießener Pforte in Großen Linden. Der Wetzlarer legte einen gefälschten Führerschein vor, den die Beamten als Fälschung erkannten. Er räumte danach ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Es erhärtete sich zudem der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht und reagierte positiv auf THC. Es folgte eine Blutentnahme auf der Polizeiwache.

Gießen: Mit Messer bedroht

In der Straße „Zu den Mühlen“ gerieten Montagabend gegen 20.30 Uhr ein 23-jähriger Mann aus Gießen einen 21-jährigen Pohlheimer in Streit. In dessen Verlauf bedrohte der Gießener seinen Kontrahenten offenbar mit einem Messer und lief flüchtete anschließend. Eine Streife nahm den Verdächtigen in der Nähe fest. Wer hat den Vorfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Auseinandersetzung in der Bootshausstraße

In der Bootshausstraße kam es Montagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Jugendlichen. Gegen 20.15 Uhr gerieten die beiden in Streit und der 23-Jährige schlug die 17-Jährige im Kopfbereich. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Kennzeichendiebstahl

Die Kennzeichen eines Citroen ließen Unbekannte in der Straße „An der Hessenhalle“ mitgehen. Sie montierten zwischen Mittwoch (12.Mai) 20.00 Uhr und Montag (17.Mai) 10.40 Uhr beide Kennzeichen des roten Berlingo ab. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*