▷ POL-HN: Ergänzung zur Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom …


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Auszubildender verletzt Ausbilderin, einen anderen Auszubildenden und Polizeibeamten

Drei Verletzte waren die Folge eines Streits zwischen zwei Auszubildenden in einer Bildungseinrichtung in der Heilbronner Knorrstraße am Donnerstagmorgen. Die beiden jungen Männer stritten sich heftig, so dass eine Ausbilderin einschritt. Ein 19-Jähriger bedrohte darauf die Frau mit einer Schere. Außerdem schlug und trat er nach der Lehrerin. Auch den Leiter der Bildungseinrichtung bedrohte er. Als die alarmierte Polizei das Gebäude betrat, befanden sich die Ausbilderin und der 19-Jährige im Flur. Da er zuvor gedroht hatte, dass er sich mit der Frau einschließt, wenn die Polizei kommt, griffen die Polizisten sofort zu, um ihn festzuhalten. Der junge Mann wehrte sich heftig gegen seine Festnahme. Als er überwältigt wurde biss er einem Polizeibeamten so kräftig in den Oberschenkel, dass sich dieser zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus begeben musste. Nach seiner Festnahme wurde der Schüler zum Polizeirevier gebracht. Die Schere wurde sichergestellt. Die Ursache seines Verhaltens dürfte in einer psychischen Krankheit zu suchen sein. Inzwischen konnte von der Polizei eine Gefahr für andere Auszubildende und Ausbilder ausgeschlossen werden. Zur Betreuung der Azubis kamen der Rettungsdienst und Notfallseelsorger vor Ort. Der Auszubildende und die Ausbilderin erlitten beide leichte Verletzungen, mussten allerdings nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016