▷ POL-HN: PM des PP Heilbronn vom 28.09.2019, Stand 11.15 Uhr


28.09.2019 – 11:19

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn Korrektur zur Meldung vom Freitag – Lauffen: Schwarzer Audi gefährdet andere Die korrigierte Meldung lautet: Lauffen: Schwarzer Audi gefährdet andere Die Polizei sucht Zeugen nach einer Horror-Fahrt eines schwarzen Audi A1 mit LB – Kennzeichen. Die blonde Fahrerin des Wagens überholte am Donnerstag um 07.40 Uhr auf ihrer Fahrt vom Lauffener Landturm in Richtung Talheim einen anderen PKW, obwohl Gegenverkehr herrschte. Sowohl der Fahrer des Autos, das überholt wurde als auch der des entgegenkommenden Fahrzeugs mussten stark bremsen, um einen Unfall zu verhindern. Unmittelbar vor dem Ortseingang von Talheim überholte die Frau einen weiteren PKW und in der Ortsmitte einen LKW, indem sie über die Linksabbiegespur raste. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090 in Verbindung zu setzen.

Es folgen die aktuellen Meldungen:

Stadt- und Landkreis Heilbronn Lauffen: Verkehrsunfall mit Schwerverletzten Drei Schwerverletzte und ein Sachschaden von ca. 19 000 Euro sind die Bilanz eines Ver-kehrsunfalls am Freitag um 18.09 Uhr auf der L 1103 zwischen Lauffen und Meimsheim. Der 33-jährige Fahrer eines PKW Daimler Benz war von Meimsheim kommend in Fahrtrichtung Lauffen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte er mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden PKW VW Golf. Sowohl der 33-Jährige als auch die beiden 72 und 74 Jahre alten Insassen des VW Golf wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Die L 1103 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrbahnreinigung bis 22.55 Uhr voll gesperrt.

Offenau: Verkehrsunfall zwischen PKW und Leichtkraftrad Von einem PKW erfasst wurde am Freitag um 12.21 Uhr der Fahrer eines Leichtkraftrads in der Jagstfelder Straße. Ein 40-jähriger war mit seinem PKW VW Touran vom Gelände der Tankstelle nach links in die Jagstfelder Straße eingefahren. Dabei übersah er den von links kommenden Zweiradfahrer. Der 17-jährige Kreidler-Fahrer stürzte und wurde dabei leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro.

Abstatt: Lkw-Sattelauflieger ausgebrannt Zu einem Fahrzeugbrand kam es am Samstagvormittag, gegen 09.10 Uhr, auf der Autobahn 81, Fahrtrichtung Würzburg. Zwischen den Anschlussstellen Ilsfeld und Untergruppenbach, im dortigen Baustellenbereich, kam es vermutlich infolge eines technischen Defektes an der Bremsanlage des 40-Tonners zu einem Brandausbruch. Während der 37-jährige Fahrer in der Baustelle auf der rechten Fahrspur anhielt und die Sattelzugmaschine abkopppelte, griff das Feuer auf den gesamten Sattelauflieger über und zerstörte diesen. Das Fahrzeug war mit Me-tallteilen beladen. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Feuer-wehr war mit 25 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Bis gegen 10.30 Uhr musste die Autobahn in Richtung Würzburg voll gesperrt werden. Es kam zu einem Stau von bis zu sieben Kilometern. Die Bergungsmaßnahmen dauern noch an.

Neckar-Odenwald-Kreis Gemarkung Obrigheim: Fahrzeugbrand und versuchter PKW-Diebstahl Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten am Freitag um 19.42 Uhr einen brennenden PKW Nissan auf der B 292 zwischen Obrigheim und Aglasterhausen. Noch während der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass der Nissan Pickup in Niedersachsen Tage zuvor entwendet worden war. Zeugenangaben zufolge entfernte sich ein Mann vom brennenden Fahrzeug in Richtung des dortigen Waldgebiets. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann unter Einsatz des Polizeihubschraubers blieb erfolglos. Um 23.39 Uhr versuchte ein Unbekannter im nicht weit vom Brandort entfernten Indust-riegebiet Kraichgaublick bei Obrigheim-Asbach innerhalb kurzer Zeit zwei PKW VW Golf zu entwenden. Auch hier gab ein Zeuge den Hinweis auf einen geflüchteten Mann. Die Fahndung nach der Person mit starken Polizeikräften blieb auch in diesem Fall erfolglos. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schwarze Haare, dunkler Hauttyp. Der Mann war dunkel bekleidet, trug eine Schiebermütze und hatte einen Rucksack oder eine Tasche bei sich. Die Polizei bittet Personen, die verdächtige Wahrnehmungen in Zusammenhang mit dem Fahrzeugbrand des PKW Nissan oder dem versuchten PKW-Diebstahl gemacht haben oder sonstige Hinweise bezüglich der gesuchten Person geben können, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Freitag um 11.50 Uhr auf der Bes-tenheider Landstraße auf Höhe der Kreuzung Hafenstraße. Ein 83-Jähriger fuhr mit seinem PKW Mercedes-Benz von Grünenwört kommend in Richtung Bestenheid. Dabei beachtete er beim Linksabbiegen in die Hafenstraße nicht den Vorrang des entgegenkommenden PKW Toyota, wodurch es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der 83-Jährige wurde leicht verletzt, seine 79-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Der 28-jährige Toyota-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016