▷ POL-HN: PP Heilbrnn, Stand 10.00 Uhr


10.02.2019 – 11:35

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn Schwaigern: Zeugen gesucht Am 09.02.2019, um 15:19 Uhr meldete der Geschädigte der Polizei, dass er soeben auf dem Parkplatz der Kauflandfiliale Schwaigern, Heilbronner Straße nach Streitigkeiten fast überfahren worden wäre. Der GS wollte sich mit seinem Einkaufswagen zum Haupteingang des Kaufland begeben. Hierbei überquerte er einen weiteren E-Ladeparkplatz, als ein MB Vito auf die Parkfläche auffahren wollte. Der Geschädigte blieb daraufhin auf der Parkfläche stehen und gestikulierte dem Fahrer des MB Vito, dass er hier nicht Parken solle. Der Fahrer des Vito stieg aus seinem Fahrzeug und ging den Geschädigten sofort verbal an und nahm eine bedrohliche Körperhaltung ein. Er äußerte auch dass er den Geschädigten überfahren werde, wenn dieser die Parkfläche nicht freigeben würde. Hierauf drehte sich der Fahrer des Vitos unvermittelt zu seinem Fahrzeug, startete den Motor und fuhr in Richtung des Fußgängers und gegen dessen Knie. Der Fahrer des Vitos wurde als männlich, ca. 175 cm groß, ca. 25-30 Jahre alt, glatzköpfig, bekleidet mit schwarzem Pullover und schwarzer Jogginghose mit jeweils gelber „Dresden“-Aufschrift und roter Bauchtasche, beschrieben. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen blauen MB Vito, mit Heilbronner Kennzeichen. Auf der Heckscheibe stand in weißer Schrift „SG DYNAMO DRESDEN“. Das Polizeirevier Lauffen, Tel. 07133/2090, sucht Zeugen, welche Angaben zu dem Vorfall machen können.

   Neckar-Odenwald-Kreis --- 

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Tödlicher Unfall bei Baumfällarbeiten

Am 09.02.2019 kam es gegen 13:50 Uhr im Rahmen von privaten Baumfällarbeiten im städtischen Forstbereich Wertheim-Dörlesberg zu einem tödlichen Arbeitsunfall, bei dem ein 60-jähriger durch einen herabstürzenden Baum am Kopf getroffen wurde. Der Mann erlitt dabei so starke Verletzungen, dass er noch an der Unglücksstelle in den Armen seines Bruders verstarb. Wie die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Verstorbene gerade im Begriff, einen bereits gefällten Baum auf dem Waldboden in einzelne Meterstücke zu teilen. Sein 59-jähriger Bruder bereitete während dessen bereits den nächsten Baum zur Fällung vor, welcher sich allerdings im unmittelbaren Einwirkungsbereich des am Boden Arbeitenden befand. Ein heftiger Windstoß erfasste den bereits angesägten Baum, der daraufhin in unkontrollierter Weise auf die gegenüberliegende Seite kippte und hierbei den 60-jährigen schwer am Kopf verletzte. Durch eine diensthabende Notärztin konnte beim Eintreffen im Forstgewann „Schlüssel“ nur noch der Tod des Verunglückten festgestellt werden

Assamstadt: Junge Frau mit spitzem Gegenstand gestochen

Am Sonntag, 10.02.2019, gegen 01.40 Uhr, erlaubte sich ein Unbekannter einen besonders üblen Scherz bei einer Veranstaltung in der Assmundhalle in Assamstadt. Im Eingangsbereich der Halle wurde einer 30-jährigen Frau mit einem unbekannten spitzen Gegenstand in die linke Gesäßbacke gestochen. Die junge Frau musste ärztliche Behandlung im Krankenhaus in Anspruch nehmen. Das Polizeirevier Bad Mergentheim ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung zunächst gegen Unbekannt. Das Polizeirevier bittet Zeugen, welche Angaben zu dem oder den Tätern machen können, um Hinweise. Zeugen können sich unter Tel.: 07931/54990 mit dem zuständigen Revier in Verbindung setzen

Hohenlohekreis Künzelsau: Unfallflucht Am Freitag, 08.02.2019, in der Zeit zwischen 13.45 Uhr und14.15 Uhr, wurde in der Würzburger Straße, auf dem Parkplatz Globus, ein schwarzer Audi A6 beschädigt. Der Verursacher streife dabei, vermutlich beim Ausparken, die rechte Seite des Pkw und hinterließ einen Streifschaden in der Höhe zwischen 38 cm und 45,5 cm. Es wurden Lackantragungen gefunden, die darauf schließen lassen, dass das Verursacherfahrzeug eine hellblaue Farbe hat. An dem Audi entstand ein Sachschaden von mindesten 800 Euro. Das Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940/9400, sucht Zeugen welche Angaben zu dem Unfall machen können

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016