▷ POL-HN: Pressebericht des PP Heilbronn vom 25.05.2019, Stand: 09:00 Uhr


25.05.2019 – 09:47

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Öffentlicher Telefonsprecher beschädigt — Am frühen Samstagmorgen, 25.05.2019, gegen ca. 01.00 Uhr, ließen zwei scheinbar alkoholisierte Personen ihre Wut an einer öffentlichen Telefonstation aus. An der Kreuzung Südstraße / Urbanstraße riss einer der beiden Männer vom dortigen Fernsprecher den Telefonhörer vom Kabel ab und warf diesen in eine angrenzende Grünfläche. Ein Zeuge beobachtete die Tat und verständigte auch die Polizei. Der Zeuge verlor die beiden Männer dann jedoch aus den Augen. Seiner Beschreibung zufolge sollen beide Personen ca. 25 Jahre alt gewesen sein. Während einer der beiden Täter komplett dunkel bekleidet war, trug der andere eine dunkle Hose und ein helles Oberteil. Das Polizeirevier Heilbronn sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Diese können sich unter der Telefonnummer 07131/104-2500 melden.

Zaberfeld: Bienenvölker entwendet — Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum zwischen Sonntag, den 19.05.2019 und Donnerstag, den 23.05.2019 im Gewann „Hasenhecke“ in Zaberfeld von einem Grundstück zwei Bienenvölker. Der Diebstahlsschaden wird vom Geschädigten mit insgesamt 800,- Euro angegeben. Täterhinweise liegen nicht vor.

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Gemeinschädliche Sachbeschädigung — Bereits am Donnerstag, den 23.05.2019, konnte durch einen Zeugen beobachtet werden, wie gegen 18.00 Uhr mehrere Kinder oder Jugendliche am Gehweg beim Mainparkplatz in Wertheim Steine in Richtung Fluss warfen. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den Steinen um ca. faustgroße Granitsteine, welche im dortigen Bereich zur Befestigung / Dekoration eines Blumenbeetes dienten. Mehrere der entfernten Steine konnten in der Folge im Uferbereich des Mains aufgefunden werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 500,- Euro geschätzt. Das Polizeirevier Wertheim sucht nun weitere Zeugen des Vorfalls welche Angaben zu den Tätern machen können. Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer 09342/9189-0 beim Polizeirevier Wertheim melden.

Ahorn: Nach Unfall flüchtig gegangen — Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Freitagnachmittag, 24.05.2019, gegen 13:20 Uhr, auf der L1095 zwischen Berolzheim und der Anschlussstelle Boxberg / BAB 81. Ein Lkw Daimler-Benz mit Anhänger befuhr die Landstraße von der Autobahn kommend in Fahrtrichtung Berolzheim. Ihm kam ein weißer Kastenwagen aus Richtung Berolzheim entgegen. Bei der Begegnung beider Fahrzeuge kam es sodann zum Streifvorgang. Hierbei wurde beim Lkw Daimler-Benz der linke Außenspiegel gegen die seitliche Fahrerscheibe geschlagen. Sowohl Außenspiegel als auch die Scheibe der Fahrertüre wurden hierbei zerstört, der 79-jährige Lkw-Fahrer durch Glassplitter leicht verletzt. Der unfallbeteiligte weiße Kastenwagen entfernte sich im Anschluss unerkannt von der Unfallstelle in Richtung Autobahnauffahrt. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim sucht nun Zeugen des Unfalls welche Angaben zum Unfallflüchtigen machen können. Hinweise werden unter Telefonnummer 09341/81-0 von der Polizei in Tauberbischofsheim entgegengenommen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Im Bus Joint gedreht — Am Freitag, den 24.05.2019, gegen 16:40 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Mann mit dem Linienbus von Neuenstein nach Öhringen. Während der Fahrt begann der Mann im Bus einen Joint zu drehen. Er hatte wohl nicht damit gerechnet, dass zufälligerweise ein Polizeibeamter in zivil ebenfalls mit im Bus saß und ihn hierbei beobachtete. In der Folge konnte der Mann am Bahnhof in Öhringen einer Kontrolle durch eine hinzugerufene Streife des Polizeireviers Öhringen unterzogen werden. Hierbei wurde neben einer geringen Menge Marihuana auch der Joint aufgefunden. Der 23-jährige sieht sich nun mit einer entsprechenden Strafanzeige konfrontiert.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: Riskantes Überholmanöver — Am Freitag, den 24.05.2019, gegen 15:45 Uhr, befuhr ein Traktor die L585 von Rumpfen kommend in Fahrtrichtung Mudau. Dem langsam fahrenden Traktor folgten drei Fahrzeuge nach. Durch eine zuletzt nachfolgende Ford-Lenkerin wurde sodann ein schwarzer Pkw bemerkt, welcher mit hoher Geschwindigkeit von hinten heranfuhr und die Fahrzeugkolonne überholen wollte. Da sich gleichzeitig aus Richtung Mudau Gegenverkehr näherte, mussten sowohl die entgegenkommenden Fahrzeuge als auch die dem Traktor nachfolgenden Pkw bis zum Stillstand abbremsen um einen Verkehrsunfall mit dem schwarzen Pkw zu verhindern. Das schwarze Fahrzeug scherte nun wieder nach rechts ein. Nachdem der Gegenverkehr durchgefahren war, setzte der schwarze Pkw abermals zum Überholen an. Hierbei übersah er, dass der Traktor nach links in einen Feldweg abbog. Der schwarze Pkw musste abermals seinen Überholvorgang abbrechen. In der Folge entfernte er sich unerkannt. Das Polizeirevier Buchen sucht nun nach Zeugen und Geschädigten des Vorfalls. Insbesondere sollten sich die entgegenkommenden Fahrzeugführer(innen) sowie der / die Traktorfahrer(in) unter der Telefonnummer 06281/904-0 bei der Polizei melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016