▷ POL-HN: Pressebericht Polizeipräsidium Heilbronn 16.12.2018, Stand 22.30 Uhr


Heilbronn (ots) – Unfallgeschehen im Bereich Polizeipräsidium Heilbronn Der einsetzende Schneefall am Sonntag bescherte dem Polizeipräsidium Heilbronn eine kurze Unfallserie. Insgesamt ereigneten sich in kurzer Folge bis ca. 18.00 Uhr 28 Ver-kehrsunfälle, wobei 23 reine Blechschäden waren. Bei 5 Unfällen waren leicht Verletzte Personen zu beklagen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 147.000 Euro. Im Einzelnen ereigneten sich in den Landkreisen nachfolgende Unfälle: Stadt-/Landkreis Heilbronn: 4 Verkehrsunfälle mit Personenschaden und 13 Unfälle mit reinen Blechschäden. Insgesamt beträgt der Schaden bei diesen 17 Unfällen ca. 111.000,- Euro Im Neckar-Odenwald-Kreis war ein Verkehrsunfall mit Personenschaden zu verzeichnen und 4 Unfälle mit reinem Sachschaden. Dieser beläuft sich hier auf ca. 26.000,- Euro. Im Main-Tauber-Kreis ereigneten sich keine witterungsbedingten Verkehrsunfälle. Im Hohenlohekreis ereigneten sich 6 reine Unfälle mit Sachschaden, hier im gesamten ca. 10.000,- Euro.

Michael Phillipp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016