▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.07.2019 mit Berichten …


01.07.2019 – 13:48

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Lauffen: Einbruch in Wohnung

Ziel eines Einbruchs war in dem Zeitraum von Donnerstag, 19.50 Uhr, bis Freitag, 8.30 Uhr, eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Lauffen. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt in die Wohnung und durchsuchten dort sämtliche Räumlichkeiten. Hierbei entwendeten die Unbekannten Bargeld und Schmuck in noch nicht bekannter Höhe. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen im tatrelevanten Zeitraum geben können, werden gebeten sich, unter der Telefonnummer 07133 2090, an das Polizeirevier Lauffen zu wenden.

Abstatt: Einfach davon gefahren – Zeugen gesucht

Einfach weitergefahren ist am Freitag, um circa 22 Uhr ein unbekannter mit seinem Lkw, nachdem er mit dem Sattelauflieger Sachschaden verursachte. Der Unbekannte Lkw-Fahrer befuhr den Ulmenring in Abstatt in Fahrtrichtung Akazienstraße. Im Verlauf einer Linkskurve blieb der Fahrer mit dem Auflieger an Blumenkübeln und einer Gartenmauer hängen. Anschließend entfernte sich der Verursacher ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von knapp 2.500 Euro zu kümmern. Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer oder dessen Lkw geben können, werden gebeten sich, unter der Telefonnummer 07134 9920, an das Polizeirevier Weinsberg zu wenden.

Talheim: Fahrer gefährdet andere Verkehrsteilnehmer

Deutlich in Schlangenlinien befuhr am Samstag, um circa 10.55 Uhr ein 19-jähriger Fahrer eines Opel Adams die Hauptstraße in Talheim in Fahrtrichtung der Doppelkreisverkehre. Laut Zeugenaussagen kam der junge Mann hierbei mehrmals in den Gegenverkehr, sodass andere Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten. Eine Polizeistreife kontrollierte den Mann und vermutete bei ihm eine Drogenbeeinflussung. Ein von diesem durchgeführter Urinvortest bestätigte die Vermutung, sodass er die Beamten zu Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten musste. Die Polizei sucht nun Zeugen oder auch Geschädigte die Hinweise geben können. Diese sollen sich, unter der Telefonnummer 07134 9920, an das Polizeirevier Weinsberg wenden.

Neckarsulm: Zu schnell unterwegs

Dass die Polizei ihn dabei beobachtete, bedachte ein 22-jähriger Fahrer eines Seats am Samstag, um circa 23.30 Uhr vermutlich nicht, als er sich der Geschwindigkeitsbegrenzung widersetzte und auch noch falsch überholte. Der Mann befuhr die B27 bei Neckarsulm in Fahrtrichtung Mosbach. Hierbei fiel er den Beamten auf, da er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Anschließend verließ er die B27 in Fahrtrichtung Neuenstadt und fuhr hier einen vorausfahrenden Mercedes dicht auf. Als sei dies nicht genug, überholte er diesen dann noch rechts. In Amorbach schaute der junge Mann dann nicht schlecht, als die Polizeistreife ihn kontrollierte und mit den Beobachtungen konfrontierte. Mit Konsequenzen muss er nun rechnen.

Bad Rappenau: Pkw in Brand

Die Feuerwehr musste am Sonntag, um circa 20.30 Uhr zu einem Brand eines Pkws auf der K2041 zwischen Treschklingen und Babstadt ausrücken. Das Fahrzeug fing während der Fahrt an zu brennen. Die beiden Insassen konnten sich noch rechtzeitig aus dem PKW retten, nachdem andere Verkehrsteilnehmer sie warnten. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von knapp 15.000 Euro.

Heilbronn: Versuchter Einbruch in Gaststätte

Unbekannte versuchten am Freitag in dem Zeitraum von 2.20 Uhr bis 15 Uhr in eine Gaststätte in der Unteren Neckarstraße in Heilbronn einzubrechen. Nachdem die Täter es jedoch nicht schafften die Türe gewaltsam zu öffnen, versuchten sie es an einem Fenster der Gaststätte. Auch hier gelang es den Einbrechern nicht in das Innere zu kommen. Vermutlich ließen sie daraufhin von ihrem Vorhaben ab. Sie verursachten Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Polizei sucht Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Diese werden gebeten sich, unter der Telefonnummer 07131 2500, an das Polizeirevier Heilbronn zu wenden.

Heilbronn: Geschädigter eines Unfalls gesucht

Einfach weitergefahren ist am Montag, um circa 8.30 Uhr eine 82-jährige Fahrerin eines Fiat Pandas, nachdem sie beim Ausparken einen anderen Pkw beschädigte. Erst gegen später suchte die Frau ein Polizeirevier auf und teilte den Sachverhalt mit. Zu dem geschädigten Pkw konnte die Frau keine genaueren Angaben machen. Lediglich, dass es sich um einen dunklen Kleinwagen handeln muss. Die Polizei sucht den oder die Geschädigte, aber auch Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 2500, entgegen.

Bad Rappenau-Treschklingen: Müllablagerung im Wald – Zeugen gesucht

Eine Polizeistreife des Polizeireviers Eppingen stellte am Freitag im Rahmen ihrer Streifenfahrt im Bereich Bad Rappenau-Treschklingen an einem Waldrand der K2142 eine größere Menge Sperrmüll fest. Unbekannte legten dort vermutlich letzte Woche Möbel, Matratzen und auch elektronische Geräte ab. Für den Transport muss der Umweltsünder einen Anhänger oder einen Transporter benutzt haben. Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich, unter der Telefonnummer 07262 60950, an das Polizeirevier Eppingen zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016