▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 01.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Seckach/Großeicholzheim: Brand in einem Biergarten

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Sonntagabend in der Friedhofstraße in Großeicholzheim in einem Biergarten. Ein aufmerksamer Zeuge stellte im Hinterhof des Biergartens eine Rauchentwicklung fest. Sofort verständigte er die Feuerwehr und den Eigentümer. Das Feuer konnte vollständig durch die freiwillige Feuerwehr aus Großeicholzheim und Seckach mit 23 Einsatzkräften gelöscht werden. Die Ursache des Feuers war vermutlich ein technischer Defekt eines Kühlaggregats. Der entstandene Sachschaden ist bislang noch nicht bekannt.

Buchen/Hainstadt: Diebe entwendeten Rückleuchten

Die Polizei sucht Zeugen, die in dem Zeitraum von Freitag, 21.09.18, 20 Uhr bis Sonntag, 30.09.18, 11 Uhr, verdächtige Personen in der Ziegeleistraße in Hainstadt auf dem Parkplatz der Firma Braas feststellen konnten. Die Personen entwendeten in dem genannten Zeitraum von einem dort abgestellten Anhänger die beiden Rückleuchten sowie den linken Parksensor. Auch schraubten sie von der angekoppelten Zugmaschine die linke Rücklichtabdeckung ab und ersetzten diese durch eine gebrochene Abdeckung. Die Diebe hinterließen einen Schaden in Höhe von circa 800 Euro. Hinweise werden unter der Telefonnummer 06281 904122 an das Polizeirevier Buchen erbeten.

Osterburken: Seit 20 Jahren ohne Führerschein unterwegs

Ein 54-jähriger Mann aus Viersen befuhr am Freitag, um 18 Uhr die B 292 in Osterburken in Fahrtrichtung A 81. Durch eine Polzeistreife wurde der Mann einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnte der 54-Jährige lediglich einen Bundespersonalausweis vorzeigen. Auf die Frage wo er seinen Führerschein habe, räumte er zögerlich ein, dass er bereits seit 20 Jahren keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Für den Mann ist das nicht nur blöd gelaufen, sondern er muss nun auch mit einer Anzeige rechnen.

Mosbach: Fahrraddiebstahl am Käfertörle – Zeugen gesucht

Zu einem Fahrraddiebstahl kam es am Sonntag in dem Zeitraum von 13 Uhr bis 16.45 Uhr im Gartenweg in Mosbach am Käfertörle gegenüber einer Buchhandlung. Ein 15-jähriger Junge verständigte die Polizei, nachdem er feststellen musste, dass sein neues Mountainbike der Marke KTM in der Farbe türkis mit orangerner Schrift entwendet wurde. Der 15-Jährige stellte sein Fahrrad, um 13 Uhr an dem dortigen Fahrradabstellplatz ab und befestigte es mit Hilfe eines Zahlenschlosses. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06261 809333 an das Polizeirevier Mosbach zu wenden.

Mosbach: Verkehsunfall mit Personenschaden

Am Samstag, um circa 13.40 Uhr kam es in dem Kreuzungsbereich L 636 / Heidelberger Staße in Mosbach zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 34-jähriger Motorradfahrer befuhr die Heidelberger Straße stadteinwärts in Richtung Kreuzungsbereich. Dort wollte er links abbiegen und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Hyundai einer 49-Jährigen. Durch den Zusammenstoß stürzte der Motorradfahrer auf die Motorhaube des Hyundais und verletzt sich hierbei leicht. Die Beifahrerin der 49-Jährigen zog sich ebenfalls leichte Verletzungen zu.

Mosbach: Mehrere Meldungen über „Falsche Polizeibeamte“

Am Samstag in dem Zeitraum von 21 Uhr bis 23 Uhr gingen beim Polizeirevier Mosbach erneut mehrere Meldungen über „Falsche Polizeibeamte“ ein. Betroffen waren Anwohner aus den Bereichen Mosbach, Billigheim und Hüffenhardt. Der unbekannte Anrufer gab sich zunächst als Polizeibeamter aus und erzählte den Betroffenen, dass die Polizei angeblich Einbrecher festnehmen konnte und zum Schutz vor weiteren Einbrüchen müsste er wissen, ob sich Geld oder andere Wertsachen im Anwesen befinden. Glücklicherweise reagierten die Betroffenen in diesen Fällen richtig und beendeten das Gespräch. Grundsätzlich rät die Polizei bei Anrufen oder E-Mails zu Misstrauen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert. Überweisen oder übergeben Sie in diesem Zusammenhang niemals Geld an unbekannte Personen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die Polizei über 110.

Aglasterhausen: Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten kam es am Freitag, um circa 8.15 Uhr auf der B 292 in Aglasterhausen. Eine 23-jährige Fahrerin eines Seat befuhr die B 292 aus Sinsheim kommend in Fahrtrichtung Mosbach. Aus bislang unerklärlichen Gründen kam die 23-Jährige rechts von der Fahrbahn ab und touchierte zunächst die Leitplanke. Daraufhin lenkte sie dagegen und geriet dadurch links in den Gegenverkehr. Hier stieß sie mit dem VW eines 59-Jährigen zusammen. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn Richtung Sinsheim war daher kurzzeitig einseitig gesperrt. Durch den Zusammenstoß verletzten sich die Fahrer glücklicherweise nur leicht. Sie kamen vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016