▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Zigaretten und Bargeld entwendet

Auf Zigaretten und Bargeld hatten es zwei – vermutlich jugendliche – Personen abgesehen, die sich in der Nacht auf Dienstag an einem Zigarettenautomaten in der Wacksstraße in Heilbronn zu schaffen gemacht haben. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei gerufen. Diese leitete umgehend eine Fahndung ein. Die Verdächtigen konnte nicht angetroffen werden. Aufgefunden werden konnte jedoch das Diebesgut. Zeugen, die im Zusammenhang mit der Tat Feststellungen gemacht haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Werkzeuge von Baustelle gestohlen

Trotz mehrfacher Diebstahlssicherungen wurden im Zeitraum zwischen Freitag und Montag mehrere hochwertige Werkzeuge von einer Baustelle in der Salzstraße in der Nähe des Viehwegs in Heilbronn entwendet. Zeugen, die am vergangenen Wochenende in diesem Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Alkoholisierten Mann aus Gaststätte verwiesen

Da er sich gegenüber weiteren Gästen eines Lokals ungebührlich verhielt, wurde ein 29-Jähriger in der Nacht auf Dienstag, kurz nach Mitternacht, vom Wirt aus einer Gaststätte in der Pfarrgasse in Neckarsulm verwiesen. Der alkoholisierte Mann war damit offenbar überhaupt nicht einverstanden und schlug beim Verlassen der Gasträume so fest gegen die Tür, so dass diese zu Bruch ging. Außerdem brachte er seinen Unmut zum Ausdruck, in dem er seine Notdurft gegen die Tür des Lokals verrichtete, bevor er das Weite suchte. Da seine Personalien jedoch bekannt sind, wird er demnächst eine Reparaturrechnung und Anzeige zugeschickt bekommen.

Neudenau: 15.000 Euro Schaden verursacht und davongefahren

Hohen Sachschaden an der Wand einer Lagerhalle verursachte ein 55-jähriger Lastwagenfahrer am Montagvormittag im Tektonweg in Neudenau-Siglingen. Vermutlich beim Rangieren fuhr der Mann mit dem Sattelzug gegen die Fassade. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Beamte des Polizeireviers Neckarsulm konnten herausfinden, wer für die Verursachung des Schadens verantwortlich war. Antreffen konnte sie den Kraftfahrer jedoch nicht mehr, da er ja zwischenzeitlich weitergefahren war. Weitere Fahndungsmaßnahmen erledigten dann Polizeibeamte aus Niedersachsen, die den Mann am Nachmittag an der nächsten Abladestelle, mehr als 400 Kilometer von Siglingen entfernt, ausfindig machen konnten. Auf den 55-Jährigen konnte nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu.

Heilbronn: Unfall mit vier Fahrzeugen

Da er zwischen zwei auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 81 fahrenden Lastwagen hindurch vom mittleren Fahrstreifen aus direkt auf den Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Untergruppenbach fahren wollte, verursachte ein 20-Jähriger am Montag einen Unfall. Der Audi-Fahrer war in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs und bemerkte nach dem zweifachen Spurwechsel offenbar zu spät, dass sich auf dem Verzögerungsspur ein Rückstau gebildet hatte. Der Audi prallte gegen einen Citroën, welcher gegen einen Toyota geschoben wurden. Der Aufprall war sogar so heftig, dass der Toyota noch auf einen davorstehenden Volkswagen aufgeschoben wurde. Der Fahrer des Citroëns wurde verletzt und musste einem Rettungswagen in einen Klinik gebracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 30.000 Euro.

Heilbronn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zur Kollision zweier auf der Autobahn fahrender Fahrzeuge kam es am Montagnachmittag auf der A 81 zwischen Ilsfeld und Mundelsheim kurz vor der Tank- und Rastanlage Wunnenstein. Dabei fuhr ein hellblauer BMW der 3er-Reihe bei einem missglückten Überholmanöver einem Mercedes-Benz CLA auf. Statt anzuhalten und sich um den Schaden zu kümmern, vollendete der BMW-Fahrer den Überholvorgang und fuhr in waghalsiger Fahrweise in Richtung Stuttgart davon. Zeugen des Unfalls oder Personen, die durch den BMW, bei dem vermutlich HN-Kennzeichen angebracht waren, gefährdet wurden, sollen sich unter der Telefonnummer 07134 5130 bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg melden.

Eppingen: 14-Jähriger unternimmt illegale Spritztour

Die Gelegenheit, dass ein Mercedes am Montagvormittag nicht ordnungsgemäß verschlossen und mit Fahrzeugschlüssel im Innern im Bereich Kleingartach stand, nutzte ein 14-jähriger Jugendlicher um eine Spritztour zu machen. Mehrere Streifen der Polizei sowie ein zufällig in der Nähe befindlicher Polizeihubschrauber fahndeten umgehend nach dem Jungen und sorgten so dafür, dass die Fahrt nicht lange dauerte und gleich in Kleingartach endete. Folgenreich ist die Fahrt für den 14-Jährigen dennoch. Da er möglichweise unter Drogeneinfluss stand, sieht er nun mehreren Anzeigen entgegen.

Eppingen: Mehrere hundert Liter Diesel gestohlen

Rund 500 Liter Dieselkraftstoff wurden aus drei Raupenbaggern gestohlen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag auf einer Baustelle im Gewerbegebiet „Tiefental“ in Eppingen abgestellt waren. Der oder die Täter öffneten die Tankabdeckungen und entwendeten Diesel aus den Tanks. Anschließend fuhren sie vermutlich mit einem Kleintransporter oder Lastwagen davon. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016