▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Hardheim: Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

Am Montag in dem Zeitraum von 14.30 Uhr bis 15.20 Uhr haben Unbekannte in der Steingasse in Hardheim auf einem Parkplatz einen geparkten Opel Astra mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Betroffen ist die Fahrertüre des Fahrzeugs. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Diese werden unter der Telefonnummer 06281 9040 an das Polizeirevier Buchen erbeten.

Mudau/Rumpfen: Sachbeschädigungen im Rumpfener Wald

Mit großer Gewalteinwirkung machten sich Unbekannte in der Zeit von Freitag, 15.30 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr über mehrere Hochsitze, Bodensitze und Futtereinrichtungen im Rumpfener Wald zwischen Mudau und Rumpfen her. Sie stießen die Hochsitze um und verteilten einzelne Teile im Wald. Durch diesen blinden Vandalismus entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, denen von Freitag bis Sonntag Personen in dem Wald verdächtig aufgefallen waren. Hinweise werden unter der Telefonnummer 06281 9040 an das Polizeirevier Buchen erbeten.

Neckarzimmern: Polizei nimmt Diebe fest

Dank eines aufmerksamen Zeugen gelang es der Polizei zwei Tatverdächtige eines Diebstahls festzunehmen. Am Dienstag, um circa 1.40 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizei nachdem er durch einen lauten Knall wach geworden war. Er schaute aus seinem Fenster und konnte durch ein Fernglas zwei männliche Personen von der S-Bahnhaltestelle Haßmersheim zu einem Fahrzeug laufen sehen. Nachdem beide einstiegen, fuhren sie mit quietschenden Reifen in Fahrtrichtung Heilbronn davon. Da dem Zeugen die Situation ungewöhnlich vor kam verständigte er das Polizeirevier Mosbach. Zwei Streifen fuhren zu der Haltestelle und konnten dort einen aufgesprengten Fahrkartenautomat feststellen. Auf dem Vorplatz befanden sich gesprengte Gegenstände und Teile von Böllern. Sofort erfolgte eine Fahndung nach den zwei Tatverdächtigen männlichen Personen. Noch während der Tatortarbeit, teilte eine Streife der Polizeihundeführerstaffel über Funk mit, dass sie soeben einen Renault Twingo mit zwei männlichen Personen besetzt in Gundelsheim angehalten hatten. Im Fahrzeug konnten zwei Päckchen Böller, Schraubendreher sowie Handschuhe aufgefunden werden. Als sei dies nicht genug, stellte sich bei der Überprüfung des Fahrzeugs heraus, dass an dem Fahrzeug falsche Kennzeichen angebracht waren. Zudem manipulierten die Tatverdächtigen die Umweltplakette, damit das Originalkennzeichen nicht sichtbar war. Die zwei Personen wurden vorläufig festgenommen und zum Revier nach Mosbach verbracht. Im weiteren Verlauf der Sachbearbeitung wurde zudem noch festgestellt, dass einer der Beiden per Haftbefehl gesucht wurde. Der entstandene Sachschaden an dem Automaten ist bislang noch nicht bekannt. Mit mehreren Anzeigen müssen beide nun rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016