▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Aufmerksame Zeugin

Zwei fremde Männer auf dem Gelände des Deutschen Roten Kreuzes im Willinger Tal in Bad Mergentheim meldete eine Zeugin am Sonntagabend, kurz vor 20 Uhr. Eine Polizeistreife traf die beiden Männer noch auf dem Areal des DRK an und kontrollierte sie. Was die beiden Polen, die einen Wohnsitz in Bad Mergentheim haben, dort wollten, blieb unklar. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten bei einem 20-Jährigen einen verbotenen Teleskopschlagstock. Dieser wurde beschlagnahmt, der junge Mann erhält eine Anzeige. Da der zweite des Duos sich nicht ausweisen konnte, fuhr die Polizeistreife mit ihm nach Hause, um den Ausweis einzusehen. Dort erfuhr der 29-Jährige, dass Polizisten eine sehr gute Nase haben. Die Beamten rochen, dass in dem Zimmer Marihuana geraucht worden war. Ein Blick in eine auf dem Tisch liegende Dose genügte. Nun wird wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den Mann ermittelt.

Bad Mergentheim: Großer Sachschaden durch Sprayer

Großen Sachschaden richteten Sprayer am vergangenen Wochenende in Bad Mergentheim an. In der Nacht zum Sonntag besprühten die Unbekannten mit schwarzer Farbe einen im Erlenbachweg geparkten VW Polo. Außerdem verschmierten sie im Kurpark sechs Bäume und drei Parkbänke mit verschiedenen Schriftzügen. In der Schubertstraße in Igersheim wurde ein Garagentor besprüht. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um dieselben Täter wie im Bad Mergentheimer Kurpark handelte. Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag am und im Kurpark oder in Igersheim verdächtige Personen beobachtet haben, möchten sich unter der Telefonnummer 07931 54990 beim Polizeirevier Bad Mergentheim melden.

Lauda-Königshofen: Unfallverursacher Bussard

Mit welcher Wucht ein fliegender Greifvogel und ein fahrender PKW zusammenprallen können, wurde bei einem Unfall am Sonntagabend bei Lauda-Königshofen deutlich. Ein 30-Jähriger fuhr mit seinem VW auf der Kreisstraße bei Marbach, als plötzlich ein Bussard über die Straße flog und vom Auto erfasst wurde. Der Vogel wurde tot in den Straßengraben geschleudert. Am VW riss durch den Aufprall die Windschutzscheibe. Den Gesamtsachschaden am PKW schätzt die Polizei auf über 1.000 Euro.

A 81/Grünsfeld: Auto in Flammen

Zu einem brennenden Auto rückte die Feuerwehr Tauberbischofsheim am Sonntagnachmittag aus. Ein 41-Jähriger fuhr gegen 15.30 Uhr mit seinem Hyundai auf der A 81 in Richtung Würzburg, als der Wagen kurz nach der Anschlussstelle Tauberbischofsheim plötzlich zu brennen begann. Das Auto brannte total aus. Zur Fahrbahnreinigung musste eine Spezialfirma angefordert werden. Die Brandursache dürfte in einem technischen Defekt liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016