▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – A 6/Neuenstein: Beifahrerinnen verletzt

Zwei Beifahrerinnen wurden am Sonntagmittag bei einem Unfall auf der A 6 verletzt. Ein 40-Jähriger fuhr mit ihrem VW Sharan zwischen den Anschlussstellen Kupferzell und Neuenstein in Richtung Heilbronn. Im Bereich einer Baustelle musste er aufgrund Verkehrsstockungen bis zum Stillstand abbremsen. Deshalb musste ein dahinter fahrender 60-Jähriger seinen BMW ebenfalls stark abbremsen. Das sah ein nachfolgender 55-Jähriger offenbar zu spät. Sein Fiat Ducato prallte mit so großer Wucht gegen das Heck des BMW, dass dieser nach vorne gegen das Heck des VW Sharan geschoben wurde. Die Beifahrerinnen im BMW und im Sharan erlitten leichte Verletzungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt fast 80.000 Euro.

A 6/Neuenstein: Zwei Leichtverletzte

Mit großer Wucht fuhr am Sonntagmittag ein 65-Jähriger zwischen den A 6-Anschlussstellen Neuenstein und Öhringen mit seinem Mercedes gegen das Heck des BMW eines vor ihm stark bremsenden 37-Jährigen. Der BMW-Fahrer hatte aufgrund des stockenden Verkehrs bremsen müssen, was der Mercedesfahrer wohl zu spät sah. An beiden Fahrzeugen entstand so großer Schaden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Fahrer und der Beifahrer des Mercedes wurden vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gefahren.

Öhringen: Ohne Fahrerlaubnis, mit Alkohol

Pech für eine 60-Jährige war am Sonntagvormittag, dass sie ausgerechnet den Weg eines Öhringer Polizeibeamten kreuzte, der weiß, dass sie derzeit keinen Führerschein hat. Der Polizist hielt die auf ihrem Kleinkraftrad in der Friedrichsruher Straße in Öhringen fahrende Frau an. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass sie zwar keinen Führerschein mehr besitzt, aber dafür offenbar jede Menge alkoholischer Getränke genossen hatte. Ein Atemalkoholtest ergab kurz nach 11 Uhr einen Wert von immerhin 1,7 Promille. Die Mopedfahrerin musste deshalb zu einer Blutentnahme mitkommen.

Kupferzell: Geschwindigkeitsmessungen

Die Geschwindigkeit von fast 1.300 Fahrzeugen wurde am Samstagabend auf der B 19 zwischen Westernach und der Kreisgrenze zu Schwäbisch Hall gemessen. Insgesamt waren 81 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Der Schnellste hatte 160 km/h auf dem Tacho – bei erlaubten 100 km/h.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016