▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.03.2019 mit Berichten …


04.03.2019 – 11:24

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Fußgängerin schwer verletzt

Die Polizei sucht Zeugen eines ungewöhnlichen Unfalls, der sich bereits am Mittwoch, 27. Februar, auf dem Kochersteg in Künzelsau ereignete. Ein 75-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg vom Klebweg in Richtung Hohenlohestraße. Dazu überquerte er den Kocher am Steg. Auf diesem kamen ihm zwei Fußgängerinnen entgegen. Er streifte eine der Fußgängerinnen, die dadurch stürzte. Die 70-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Radfahrer blieb unverletzt. Um den genauen Unfallhergang ermitteln zu können werden Zeugen gebeten, sich mit der Verkehrspolizei, Telefon 07134 5130, in Verbindung zu setzen.

Kupferzell-Westernach: Einbrecher im Gartenhaus

In ein Gartenhaus, das neben einem Wohnhaus in der Westernacher Straße Seeäcker steht, brach ein Unbekannter in der vergangenen Woche, in der Zeit zwischen Mittwochabend und Samstagnachmittag, ein. Der Dieb stahl mehrere Akku-Werkzeuge der Marke Würth in einem Wert von über 700 Euro. Eine Anwohnerin sah am Samstagabend einen Geländewagen durch das Neubaugebiet fahren. Das Fahrzeug hatte ein rumänisches Kennzeichen. Weitere Hinweise gehen unter der Telefonnummer 07940 9400 an das Polizeirevier Künzelsau.

Öhringen: Ungeschickter Einbrecher verletzt sich

Blut eines Einbrechers fand die Polizei am Sonntagmorgen an einem Tatort in Öhringen. Der Unbekannte schlug mit einem Stein eine Fensterscheibe eines Döner-Imbisses im Haagweg ein und stieg durch das Fenster ins Gebäude. Aus der offenen Registrierkasse stahl er einige Münzen, ansonsten machte er keine Beute. Beim Hineinklettern hatte sich der Dieb an der Hand verletzt, wie an Blutspuren am Fenster und an der Kasse zu erkennen war. Hinweise auf den Einbrecher gehen an das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300.

Neuenstein: Hoher Schaden durch Sachbeschädigungen

Einen Schaden von über 2.000 Euro richteten Unbekannte in der Neuensteiner Bahnhofstraße und am Busbahnhof Seewiese an. In der Zeit zwischen Samstag, 14 Uhr und Sonntag, 10 Uhr beschädigten die Täter ein Fenster am Bahnhofsgebäude. Außerdem beschädigten drei junge Männer in derselben Nacht ein Toilettenhäuschen und ein Holzgeländer gegenüber der Bushaltestelle Seewiese. Ein Anwohner hörte gegen 00.45 Uhr den Lärm und schaute nach draußen. Da sah er die Jugendlichen, wie sie mit einer Eisenstange auf das Toilettenhäuschen einschlugen. Die Polizei geht davon aus, dass sie für diese beiden Sachbeschädigungen und auch für zwei umgedrückte Bushaltestellenschilder am Busbahnhof verantwortlich sind. Einer des Trios soll etwa 17 Jahre alt sein und extrem kurze Haare, fast eine Glatze, haben. Ein anderer trug eine weiße Jacke mit schwarzen Aufnähern. Hinweise auf das Duo oder sonstige Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016