▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Weikersheim: Rücksichtsloser Zweiradfahrer gefährdet Frau mit Kind – Zeugen gesucht

Zu einem riskanten und rücksichtslosen Fahrmanöver kam es am Mittwoch, um circa 15.15 Uhr Im Egelsee in Weikersheim. Einer Polizeistreife des Polizeireviers Bad Mergentheim fiel in der Laudenbacher Straße ein Kraftrad ohne Kennzeichen auf. Die Streife fuhr dem Fahrer hinterher, um ihn einer Kontrolle zu unterziehen. Der 19-jährige Fahrer gab daraufhin Gas und flüchtete. Sofort begann eine riskante Verfolgungsfahrt durch Weikersheim. Der 19-Jährige nahm hierbei keinerlei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer. Er wechselte während seiner Flucht Im Egelsee auf den Fahrradweg und fuhr dort frontal auf eine Frau mit Kind zu. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste die Frau mit dem Kind auf die Seite springen. Danach fuhr der Zweiradfahrer mit hoher Geschwindigkeit weiter und stürzte dann zu Boden. Die Streife befand sich nach wie vor hinter dem Flüchteten und versuchte ihn nach dem Sturz zu fassen. Jedoch stand der Fahrer wieder auf und fuhr davon. Kurze Zeit später gab der 19-Jährige auf und stellte sich der Polizei. Grund für die Flucht war sein fehlendes Kennzeichen und die Angst vor einer Strafe. Die Frau und das Kind konnten nach dem Vorfall nicht mehr angetroffen werden. Die Polizei sucht diese Frau mit einem Kleinkind, circa ein bis zwei Jahre alt. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim erbeten.

Bad Mergentheim: Zu tief ins Glas geschaut

Ein 31-jähriger Fahrer eines BMWs fuhr am Mittwoch, um circa 3.20 Uhr, die Buchener Straße in Bad Mergentheim entlang. Eine Polizeistreife des Polizeirevier Bad Mergentheims unterzog den Mann einer Verkehrskontrolle und stellte hierbei Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von circa 1,3 Promille. Für den Mann war die Fahrt ab hier beendet und er musste die Polizisten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Nicht nur eine Anzeige hat der 31-Jährige nun zu erwarten sondern den Führerschein musste er auch gleich abgeben.

Freudenberg: Betrunkener Mann randaliert und beleidigt die Polizei

Am Dienstagabend kam es am Ortsausgang von Freudenberg in Fahrtrichtung Wertheim zu einer Sachbeschädigung und anschließenden Beleidigungen gegen Polizisten. Ein stark alkoholisierter Mann lief über eine Landstraße. Auf der anderen Seite angekommen, klammerte sich der Betrunkene an einen Leitpfosten, um sich an diesem abzustützen. Als auf dieser Straße ein Citroen Jumper angefahren kam, riss der Mann den Leitpfosten aus dem Boden und warf ihn gegen das Fahrzeug. Der Fahrer verständigte daraufhin die Polizei. Eine Streife vom Polizeirevier Wertheim konnte den stark alkoholisierten 24-jährigen Mann vor Ort antreffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von circa zwei Promille. Während die Beamten seine Personalien notierten, rannte der Mann auf einmal davon. Die Polizisten konnten ihn nach wenigen Metern einholen und erklärten ihm, dass er nun in Gewahrsam genommen wird. Nachdem die Streife dem 24-Jährigen Handschellen anlegte, fing er an die Polizisten massiv zu beleidigen und wehrte sich mit den Füßen gegen weitere Maßnahmen. Nur durch erheblichen Kraftaufwand gelang es den Beamten den Mann in den Streifenwagen zu bekommen und zum Revier zu fahren. Die Nacht musste er zur Ausnüchterung in einer Zelle verbringen. Am nächsten Tag wurden ihm die Folgen seines Verhaltens eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016