▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Wertheim: Dieb festgehalten

Alles lief schief für einen 44-Jährigen, der am Dienstagnachmittag in Wertheim einen Kasseneinsatz stehlen wollte. Der Mann befand sich in einem Bekleidungsgeschäft und wartete, bis die Kassiererin sich kurz um etwas anderes kümmern musste. Er griff in die Kasse und nahm den Kasseneinsatz mit dem darin befindlichen Bargeld heraus. Gerade als er den Laden verließ, wurde er von der Kassiererin gesehen, die ihn verfolgte und auf der Straße um Hilfe rief. Er ließ seine Beute fallen und wollte flüchten. Dann stoppten ihn jedoch Passanten und hielten ihn fest, bis die alarmierte Polizei eintraf. Die Beamten nahmen den Georgier vorläufig fest.

Wertheim: Guter Riecher

Einen guten Riecher bewiesen Beamte des Polizeireviers Wertheim am frühen Dienstagmorgen. Eine Streife kontrollierte kurz vor 5 Uhr in der Wertheimer Lindenstraße einen Autofahrer. Die Polizisten beschränkten sich dann aber nicht auf diesen, sondern überprüften auch dessen Mitfahrer. Es stellte sich heraus, dass der Beifahrer des Wagens zur Festnahme ausgeschrieben war. Der 31-jährige Algerier musste seinen Beifahrersitz mit einem Platz im Streifenwagen tauschen und mit auf das Polizeirevier kommen.

Grünsfeld: 16-Jähriger in der Zelle

Üble Beleidigungen gegenüber Polizeibeamten gab am frühen Mittwochmorgen ein 16-Jähriger in Grünsfeld von sich. Der Jugendliche war auf einer privaten Feier, wo ihm angeblich sein Handy abhanden kam. Deshalb schrie er gegen 3 Uhr lauthals umher und ließ sich von niemandem beruhigen. Auch die hinzugerufene Polizei schaffte es nicht. Im Gegenteil, die Beamten mussten den jungen Mann am Ende in Bauchlage auf die Straße bringen und ihm Handschließen anlegen. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,8 Promille. Er konnte seinen Rausch dann in einer Zelle ausschlafen.

Lauda-Königshofen: Dein Freund und Helfer

Die Polizei ist für (fast) alles zuständig. Das zeigte sich wieder am Dienstagabend in Lauda-Königshofen. In der Eisenbahnstraße brach ein großer Ast von einem alten Birnbaum und blockierte die gesamte Straße. Polizeibeamte und Passanten fassten das Problem gemeinsam an und hoben den Ast zur Seite, so dass sich der örtliche Bauhof am nächsten Tag um den Abtransport kümmern konnte.

Tauberbischofsheim: Auto zerkratzt

Einen erheblichen Sachschaden richtete ein Unbekannter in der Nacht zum vergangenen Dienstag in Tauberbischofsheim an. Eine 36-Jährige hatte ihren Opel Corsa in der Dittigheimer Straße beim dortigen Polizeirevier geparkt. Der Täter zerkratzte in der Zeit zwischen Montag, 17.45 Uhr und Dienstagmorgen die rechte Seite des Autos. Verdächtige Beobachtungen sollten unter der Telefonnummer 09341 810 dem Polizeirevier Tauberbbischofsheim gemeldet werden.

Boxberg-Schweigern: Nach Diebstählen Transporter gesucht

Nach mehreren Diebstählen auf dem Lagerplatz einer Firma in der Schweigerner Albert-Hofmann-Straße sucht die Polizei einen auffälligen Transporter. Unbekannte stahlen in den vergangenen drei Monaten zehn Gitterboxen, in die knapp ein Kubikmeter Ware geht, gestohlen wurden. Da die Boxen einzeln wegkamen, fielen die Diebstähle zunächst nicht auf. Die Behältnisse sind grau gestrichen und haben keine Kennzeichnung. Der Wert einer Box liegt bei knapp 100 Euro. Am Nachmittag des 30. Augusts wurde am Lagerplatz ein Unbekannter beobachtet, der mit einem VW-Transporter mit Ladepritsche anfuhr. Der Mann hantierte mit einer Sackkarre, aber der Zeuge brachte die Tätigkeit damals nicht mit einer Straftat in Verbindung. Der Mann ist 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Seine Haare sind dunkel und er hatte einen eher dünnen Bart. Der Transporter ist sehr auffällig. Das Führerhaus ist weiß, die Pritsche rot. Am Fahrzeug waren BB-Kennzeichen angebracht. Der Zeuge konnte am Führerhaus eine rote Firmenaufschrift erkennen. Eventuell stand etwas von einer Iserlohner Straße, oder ähnlich, dabei. Hinweise auf den Transporter oder dessen Fahrer werden erbeten an den Polizeiposten Lauda-Königshofen, Telefon 09343 62130.

Lauda-Königshofen: Zeugen sei Dank

Einem aufmerksamen Zeugen hat es ein 32-Jähriger zu verdanken, dass er nicht auf einem Unfallschaden in einer Höhe von rund 2.000 Euro sitzen bleibt. Der Mann stellte seinen Ford S-Max am Montagabend auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Deubacher Straße in Lauda-Königshofen ab. In der Zeit, als er weg war, parkte eine zunächst Unbekannte mit ihrem Ford Transit rückwärts aus und prallte mit dem Heck des Fahrzeugs gegen den geparkten S-Max. Nach dem Aufprall stiegen die Fahrerin und der Beifahrer laut dem Zeugen aus, nahmen den angerichteten Schaden in Augenschein und fuhren dann weg, ohne die Personalien zu hinterlassen. Dank dem Zeugen konnte die Tatverdächtige dann ermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016