▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.05.2019 mit Berichten …


06.05.2019 – 11:45

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Billigheim: Gartenmauer beschädigt

Noch unklar ist, wie eine Gartenmauer zwischen Dienstag und Donnerstag in der Sulzbacher Hauptstraße beschädigt wurde. Die Grundstücksbesitzerin stellte am Donnerstag gegen 12 Uhr fest, dass die Mauer, welche sich direkt hinter dem Buswartehäuschen der Haltestelle „Hirsch“ befindet, auf einer Länge von vier Metern umgekippt war. Denkbar ist, dass sich unbekannte Personen an dem Unterstand abgestützt und die Mauer mit den Beinen umgedrückt haben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233, sucht Zeugen der Sachbeschädigung.

Schefflenz: Fahrzeugtür beschädigt

Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand an einem schwarzen KIA, der am vorletzten Wochenende, zwischen 26. und 28. April vor einem Haus in der Odenwaldstraße geparkt war. Die Fahrzeughalterin hatte den Waghen dort für einen längeren Zeitraum abgestellt und bemerkte bei ihrer Rückkehr, dass die Fahrertür eingedrückt war. Personen, die Hinweise zu der Schadensentstehung geben können, sollen sich beim Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233, melden.

Mosbach: VW-Fahrer bei Unfall leicht verletzt

Ohne auf die Vorfahrt eines aus Richtung Odenwaldstraße kommenden VW-Fahrers zu achten, fuhr ein Ford-Fahrer am Samstagabend von der Hauptstraße aus kommend in die Kreuzung Amthausstraße/Hauptstraße in der Nähe des Mosbacher Polizeireviers ein. Der Ford-Fahrer war stadtauswärts unterwegs und prallte im Kreuzungsbereich gegen den VW eines in Richtung Sulzbach fahrenden Mannes. Durch den Aufprall wurde der VW-Fahrer leicht verletzt. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro.

Mosbach: Mit 1,6 Promille Unfall verursacht

Abrupt endete die Autofahrt einer 28-Jährigen in der Alten Neckarelzer Straße in Mosbach. Die Frau streifte mit ihrem VW zunächst einen Baum und blieb dann mit ihrem Fahrzeug auf dem entgegengesetzten Fahrstreifen stehen, da bei dem Aufprall der Reifen geplatzt war. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten schnell eine mögliche Ursache für die Kollision der Autofahrerin mit dem Hindernis fest. Eine Alkoholvortest ergab nämlich einen Wert von rund 1,6 Promille. Die musste ihr nicht mehr fahrbereites Auto abschleppen lassen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Ihren Führerschein musste sie gleich abgeben. Auf die 28-Jährige kommt nun eine Anzeige zu. Durch den Unfall entstand an dem VW Totalschaden in Höhe von rund 7.500 Euro.

Walldürn: Alkoholisiert am Steuer

Mehr als 1,1 Promille zeigte das Alkoholtestgerät einer Streife des Polizeireviers Buchen bei der Kontrolle einer Autofahrerin am Sonntag, kurz vor 23 Uhr, im Pfadweg in Walldürn an. Die Opel-Lenkerin war dort zuvor von der Streifenwagenbesatzung angehalten worden. Aufgrund des Testergebnisses musste die Frau die Beamten zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleiten. Ihren Führerschein musste die Frau gleich abgeben. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Osterburken: 1.500 Euro Schaden verursacht und davon gefahren

Ohne sich um den von ihr verursachten Sachschaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich eine bislang unbekannte Person am Freitag, zwischen 13 Uhr und 14 Uhr, von einer Unfallstelle in der Osterburkener Mühlenstraße. Ein Skoda-Fahrer hatte seinen Wagen des Typs Octavia vor einem Gasthof abgestellt und bemerkte bei seiner Rückkehr, dass dieser an der Beifahrertüre zerkratzt war. Als Verursacherfahrzeug kommt möglicherweise ein blauer Wagen in Betracht. Der Schadensverursacher hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne auf den Geschädigten zu warten oder die Polizei zu rufen. Deshalb werden jetzt Zeugen gesucht. Diese sollen sich unter der Telefonnummer 06281 9040 bei der Polizei Buchen melden.

Osterburken: Unfallverursacher hat mehr als 2 Promille

An der Leitplanke neben der Landstraße zwischen Adelsheim und Zimmern endete am Samstagmittag, kurz vor 13 Uhr, die Autofahrt eines 46-jährigen Seat-Fahrers. Der Mann war mit seinem Kleinwagen in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und gegen die Schutzplanke gerutscht. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten des Polizeireviers Buchen Alkoholgeruch bei dem Mann auf. Ein Vortest ergab einen Wert von mehr als 2,3 Promille. Der 46-Jährige musste mit zur Entnahme einer Blutprobe kommen. Der Seat, an dem Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden. Der Autofahrer musste seinen Führerschein gleich abgeben. Ihn erwarten nun eine Anzeige und der Entzug der Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016