▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Buchen: Unfall beim Einparken

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagnachmittag in Buchen in der Eberstadter Straße auf dem Gelände eines Lebensmittelmarktes ereignete. Die 68-jährige Lenkerin eines Toyotas hielt am Ende des Parkplatzes an und wollte rückwärts in eine Parklücke fahren. Dabei stieß sie mit ihrem Pkw gegen den hinter ihr stehenden VW eines 49-Jährigen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Osterburken: Ladung unzureichend gesichert

Weil das auf einem Pkw-Anhänger beförderte Fahrzeug nicht ausreichend gesichert war, kam es am Mittwochnachmittag auf der Adelsheimer Straße in Osterburken zu einem Verkehrsunfall. Der 37-jährige Fahrer eines Gespanns bestehend aus einem Opel mit Pkw-Anhänger befuhr die Adelsheimer Straße als sich plötzlich die gläserne Türe des beförderten Fahrzeuges öffnete. Diese wurde dabei zerstört, Scheibenteile beschädigten den entgegenkommenden Skoda eines 45-Jährigen. Zur Beseitigung der Glasscherben musste die Feuerwehr Osterburken mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften ausrücken. Der entstandene Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.

Aglasterhausen: Zusammenstoß beim Ausparken

Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro kam es am Mittwochmorgen in Aglasterhausen im oberen Tal auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes. Die 79-jährige Fahrerin eines Opels und der 65-jährige Fahrer eines Mercedes fuhren zur gleichen Zeit rückwärts aus einer Parklücke und übersahen hierbei jeweils den anderen Pkw, wodurch die beiden Fahrzeuge zusammenstießen.

Breitenbronn/Diedesheim: Enkeltrickbetrüger aktiv

Enkeltrickbetrüger trieben ihr Unwesen am letzten Freitag und Mittwoch in Breitenbronn und Diedesheim. Beim Anrufer handelte es sich um einen hochdeutsch sprechenden Mann, der sich entweder als Neffe oder Sohn des Neffen ausgab und um Geld für einen Immobilienkauf bat. Da die angerufenen Personen den Betrugsversuch erkannten, kam es zu keinem schädigenden Ereignis. Leider kommt es immer wieder zu solchen Anrufen, bei denen sich Betrüger als vermeintliche Verwandte das Vertrauen älterer Personen erschleichen und diese um Geld bitten. Die Lage wird meist äußerst dringlich dargestellt und die Betroffenen durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. Die Polizei rät bei Anrufen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert, zu Misstrauen. Überweisen oder übergeben Sie in diesem Zusammenhang niemals Geld an unbekannte Personen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die Polizei über 110. Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de

Aglasterhausen: Pkw unter Alkoholeinwirkung geführt

Da er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, wurde ein 45-jähriger Lenker eines Opels in Aglasterhausen von einer Streife des Polizeireviers Mosbach kontrolliert. Dabei stellten die Beamten beim Fahrer des mit fünf Personen besetzten Fahrzeugs Anzeichen auf Alkoholkonsum fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Auf den 45-Jährigen kommen eine Anzeige und ein Fahrverbot zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016