▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: 25.000 Euro Sachschaden durch Kollision

Enormer Sachschaden und leichte Verletzungen bei drei Personen sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf der Theodor-Heuss-Straße in Heilbronn-Klingenberg. Aus unbekannter Ursache gelangte eine mit ihrem Dacia Lodgy aus Richtung Nordheim kommende 55-Jährige kurz nach dem Ortsbeginn in den rechten Grünstreifen. Dabei riss eine Antriebswelle des Autos ab. Das Fahrzeug geriet außer Kontrolle und kollidierte mit dem vorausfahrenden Opel Corsa einer 49-Jährigen. Durch den heftigen Aufprall schob sich der Opel nach rechts von der Fahrbahn und stieß gegen eine Straßenlaterne. Deren Mast bog sich komplett um. Die beiden Fahrerinnen sowie ein 50-jähriger Beifahrer im Opel zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Rettungswagen brachten die Personen vorsorglich in Krankenhäuser. Insgesamt entstand an den Autos und der Straßenlaterne Sachschaden in Höhe von circa 25.000.

Eppingen: Aus Unachtsamkeit hinten aufgefahren

Mehr Aufmerksamkeit im Straßenverkehr hätte einen Auffahrunfall auf der Heilbronner Straße in Eppingen verhindern können. An der Ampel vor dem Kreisverkehr in der Theodor-Storm-Straße bemerkte ein 51-Jähriger am Samstagnachmittag zu spät, dass diese auf Rot geschaltet hatte und ein Seat Ibiza aufgrund dessen bereits hielt. Infolge fuhr der Ford S-Max des 51-Jährigen auf das stehende Auto auf. Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Insassen des Seat, der 21-jährige Fahrer sowie sein gleichaltriger Beifahrer und eine 17-jährige Mitfahrerin, leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

Bad Rappenau: Audi übersehen

Da ein 53-jähriger Peugeot-Fahrer am Samstagmittag einen Audi in Bad Rappenau übersehen hatte, kam es zu einer Kollision auf der Gundelsheimer Straße. Der Mann wollte von der Straße „Lange Mauer“ nach links in die Gundelsheimer Straße einfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des von links kommenden 26-jährigen Audifahrers. Infolge entstand Sachschaden in Höhe von 8.500 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Eppingen-Adelshofen: Werkzeugdiebe unterwegs

Unklar ist bisher, wie Unbekannte im Zeitraum von Mittwochmittag bis Samstagmorgen in ein umzäuntes Gelände an der Hilsbacher Straße in Eppingen-Adelshofen eingedrungen sind. Gewaltsam öffneten sie im Inneren ein Gartenhaus, zerstörten die Bewegungsmelder und einen Schrank. Dann verschafften sie sich Zugang zu einer Halle sowie einem Werkstattraum. Die Unbekannten flüchteten mit mehreren Werkzeugen und Maschinen. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro. Der Wert des entwendeten Diebesguts ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07262/6095-0 an das Polizeirevier Eppingen.

Heilbronn: Duo mit Schlange verletzt drei Polizeibeamte

Mit einer lebendigen Schlange haben ein 45-Jähriger und eine 35-Jährige am Samstagabend Aufsehen in einem Heilbronner Schnellrestaurant erregt. Gegen 19.45 Uhr betraten die beiden das Restaurant in der Sülmerstraße, wo sie Essen bestellen wollten. Aufgrund des mitgebrachten Tieres kam es zu Streitigkeiten mit den Mitarbeitern der Lokalität. Der Aufforderung das Restaurant zu verlassen folgte die 35-Jährige zwar zunächst. Allerdings kehrte sie nach kurzer Zeit ohne die Schlange zurück, wobei über den Verbleib des Tieres bisher nichts bekannt ist, und zeigte sich gewalttätig gegenüber den Mitarbeitern des Schnellrestaurants sowie einigen Passanten. Dann weigerte sie sich den Ort zu verlassen. Bei der anschließenden Prügelei mit dem Restaurantpersonal beteiligte sich auch der 45-Jährige wieder. Als das aggressive Duo die Lokalität schließlich verletzt und blutverschmiert verließ, soll es auf der Straße noch auf Jugendliche losgegangen sein. Es folgte eine sofortige Fahndung, wobei die Polizeibeamten die beiden gesuchten Personen im Bereich der Mannheimer Straße stellten. Dort gingen die zwei aufgebracht auf die Polizisten los. Der Aufforderung stehen zu bleiben oder sich auszuweisen, kamen die beiden nicht nach. Mittels einfacher körperlicher Gewalt überwältigten die Polizeibeamten die Unruhestifter, wobei diese sich erheblich wehrten und dabei drei Polizisten verletzten. Beide Personen waren leicht alkoholisiert. Die Polizeibeamten nahmen den 45-Jährigen schließlich in Gewahrsam. Er durfte die Nacht in einer Zelle verbringen. Seine Begleiterin musste aufgrund von gesundheitlichen Problemen vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachdem sie sich beruhigt hatte, konnte sie dieses verlassen.

Heilbronn: Gartenhütte in Flammen

Eine Gartenhütte einer Kleingartenanlage an der Robert-Bosch-Straße in Heilbronn hat in der Nacht auf Samstag aus unbekannter Ursache Feuer gefangen. Eine Anwohnerin meldete den Brand gegen 3.40 Uhr. Infolge kam es zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Diese war bei den Löscharbeiten mit vier Fahrzeugen vor Ort und verhinderte, dass das Feuer auf angrenzende Bäume überschlug. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Heilbronn: Von flüchtendem BMW Cabrio-Fahrer gefährdet

Nach der rücksichtlosen Fahrt eines 21-Jährigen mit seinem BMW Cabrio durch Heilbronn sucht die Polizei einen Passanten als wichtigen Zeugen, der am Freitagabend auf der Höhe der Bergstraße 23 gefährdet wurde. Der junge Fahrer war einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen, als er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Straße „Am Wollhaus“ nach links in die Wilhelmstraße einbog. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf, woraufhin der 21-Jährige noch weiter beschleunigte. Obwohl die Ampel rot zeigte, bog der Fahrer nach rechts in die Innsbrucker Straße ein. Schließlich fuhr er in die Bergstraße, wo er nur knapp an dem unbekannten männlichen Passanten vorbei fuhr. An der Rollwagstraße hielt der 21-Jährige schließlich an, wo die Polizeibeamten ihn einholten. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. Der gesuchte Passant wird gebeten, sich als wichtiger Zeuge unter der Telefonnummer 07131/104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Güglingen: Außenspiegel eines VW Transporters beschädigt

Einfach weitergefahren ist am Freitagvormittag ein unbekannter Unfallverursacher in Güglingen-Frauenzimmern. Zuvor war es durch ihn in der Brackenheimer Straße zu einer Beschädigung des linken Außenspiegels eines VW Transporters gekommen, dessen Fahrerin gerade die Post austeilte. Nun sucht die Polizei nach einem schwarzen Kastenwagen, dessen unbekannter Fahrer möglicherweise wichtige Zeugenhinweise liefern kann. Er und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07133/209-0 beim Polizeirevier Lauffen zu melden.

Möckmühl: Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht

Eine Alarmanlage hat einen unbekannten Einbrecher aus einem Einfamilienhaus im Möckmühler Schwärzweg vertrieben. Der Unbekannte hatte sich am Samstagabend gewaltsam über die Terrassentür Zutritt zu dem Gebäude verschafft. Durch das Öffnen der Tür löste die Alarmanlage aus, woraufhin der Eindringling die Flucht ergriff. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet.

Neckarsulm: Durch Balkontür eingestiegen

Durch eine Balkontür sind Unbekannte in der Nacht auf Samstag gewaltsam in eine Wohnung in der Uhlandstraße in Neckarsulm eingestiegen. Im Inneren des Gebäudes durchwühlten sie sämtliche Schränke. Sie flüchteten unerkannt. Bislang ist unklar, ob die Eindringlinge etwas entwendeten. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132/9371-0 entgegen.

Offenau: Bargeld, Zigaretten und Schmuck erbeutet

Die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Offenauer Mörikestraße war am Freitag Ziel von unbekannten Einbrechern. Gewaltsam verschafften sich die Eindringlinge im Zeitraum von 5.40 Uhr bis 14.10 Uhr durch eine Terrassentür Zutritt in die Räumlichkeiten. Dann durchstöberten sie sämtliche Schränke. Mit Bargeld, Zigaretten und Schmuck flüchteten sie. Der Wert des Diebesguts ist bisher nicht bekannt. Unter der Telefonnummer 06269/41041 nimmt der Polizeiposten Gundelsheim Zeugenhinweise zu dem Vorfall entgegen.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Aggression gegen Polizeibeamte

Da in der Nacht auf Sonntag ein Randalierer am Künzelsauer Busbahnhof wild herumgeschrien und den Stuhl einer Gaststätte zerschlagen hatte, riefen Anwohner gegen 2 Uhr die Polizei. Zeugen konnten eine Personenbeschreibung des 20-jährigen Mannes und seiner Begleiter abgeben, woraufhin es zu einer Fahndung kam. Im Bereich Oberamteistraße / An der Stadtmauer fand eine Streifenwagenbesatzung die gesuchte Gruppe. Außer einem 19-Jährigen flüchteten alle anderen Männer zunächst vor der Polizei. Der zurückgebliebene junge Mann weigerte sich, seine Bierflasche abzulegen und versuchte ebenfalls wegzulaufen. Als er von Polizeibeamten gefasst wurde, schlug er um sich und wehrte sich massiv. Dadurch verletzte er einen Polizeibeamten leicht. Zwischenzeitlich waren die Begleiter des 19-Jährigen zurückgekehrt. Mit Beleidigungen und Bedrohungen gegenüber den Polizisten versuchten die Männer im Alter von 18, 19, 20 und 48 Jahren ihren Freund aus dem Gewahrsam zu befreien. Insbesondere der 18-Jährige trat den Polizeibeamten gewaltsam entgegen und versuchte, diese mit Kopfstößen zu treffen. Infolge nahmen die Polizisten ihn ebenfalls in Gewahrsam. Sämtliche Personen der Gruppe waren alkoholisiert. Sie müssen nun mit Anzeigen, unter anderem wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Künzelsau: Ofen umgeworfen und beschädigt

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei aktuell in Künzelsau. In der Nacht auf Samstag hatten Unbekannte einen Dekorationsofen in der Stettenstraße umgeworfen und diesen dabei beschädigt. Der Ofen ist circa 1,5 Meter hoch, rostbraun und fungierte als Briefkasten. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07940/940-0 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden.

Schöntal: Unfallflucht nach Spiegelstreifer

Trotz eines Spiegelstreifers ist ein unbekannter Unfallbeteiligter Freitagfrüh in Schöntal einfach weitergefahren. Eine 18-Järhige war gegen 6.30 Uhr mit ihrem Suzuki Swift aus Sindeldorf kommend in Richtung Hohe Straße unterwegs. Im Wald kam ihr ein unbekanntes Fahrzeug entgegen, wobei sich die Spiegel der Autos berührten. Der Unbekannte flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen, damit die 18-Jährige nicht auf dem Schaden von mehreren hundert Euro sitzen bleibt. Hinweise gehen unter der Telefonnummer 07940/940-0 an das Polizeirevier Künzelsau.

Pfedelbach: Mann und Kind nach Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall zwischen Adolzfurt und Windischenbach sind am Freitagabend ein 11-jähriges Kind und ein 46-Jähriger schwer verletzt sowie eine 82-Jährige leicht verletzt worden. Die Frau war gegen 18.20 Uhr mit ihrem Peugeot in Richtung Windischenbach unterwegs. Hierbei übersah sie eine vor ihr fahrende Zugmaschine und fuhr nahezu ungebremst auf deren Gitterbox auf. Der Peugeot wurde daraufhin nach rechts abgewiesen und prallte gegen einen Baum. Das landwirtschaftliche Fahrzeug des 46-Jährigen stürzte auf die Fahrerseite und blieb im Grünstreifen liegen. Das mitfahrende Mädchen wurde aus der Landmaschine geschleudert. Ein Rettungswagen brachte beide schwer verletzten Personen in Krankenhäuser. Die 82-Jährige war leicht verletzt und wurde ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch umherfliegende Teile wurde auch das entgegenkommende Motorrad eines 45-Jährigen leicht beschädigt. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Main-Tauber-Kreis

Weikersheim: Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein endet mit Aggression gegen Polizeibeamte

Ein 32-Jähriger ist am Freitagabend alkoholisiert mit einem Roller zu einem Supermarkt in der Gartenstraße in Weikersheim gefahren. Daraufhin riefen Angestellte des Geschäfts die Polizei. Der polizeibekannte Mann stritt die Tat gegenüber den Polizeibeamten ab und versuchte offensichtlich zugleich den Fahrzeugschlüssel des Rollers zu verstecken. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Als die Polizisten den Mann zu einer Blutentnahme mitnehmen wollten, wurde der 32-Jährige aufbrausend und beleidigend. Trotz guten Zuredens weigerte sich der Mann in den Streifenwagen zu steigen. Daraufhin ergriffen die Polizisten den Rollerfahrer. Dieser wehrte sich, wobei er die Beamten beschimpfte und bedrohte. Allerdings brachte ihm das nichts. Er fand sich im Streifenwagen wieder und musste die Beamten zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für den Roller ist und er das Zweirad ohne Wissen des mit ihm verwandten Fahrzeughalters nutzte. Der 32-Jährige muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Bad Mergentheim: Nissan Micra beschädigt

Wer hat am Donnerstagvormittag eine Unfallflucht in Bad Mergentheim beobachtet? Der Nissan Micra eines mobilen Pflegedienstes wurde im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr an der Heckstoßstange der Fahrerseite beschädigt. Während der genannten Zeit stand der Nissan in der Mörikestraße, Türkengasse, Münzgasse und im Tatschenweg. Die Lackantragungen lassen auf ein blaues Verursacherfahrzeug schließen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07931/5499-0 an das Polizeirevier Bad Mergentheim.

Lauda-Königshofen: Kennzeichen von Lkw gestohlen

Kennzeichen-Diebe haben in der Antoniusstraße in Lauda-Königshofen zugeschlagen. Im Zeitraum von Freitag- bis Samstagmittag entwendeten sie das Kennzeichenschild eines geparkten Lkw. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, und sich unter der Telefonnummer 09341/81-0 melden sollen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: Liegengebliebenes Pannenfahrzeug gesucht

Ein unbekanntes Pannenfahrzeug hat in der Nacht auf Donnerstag eine Ölspur auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Hergenstadt und Adelsheim hinterlassen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts blieb das Fahrzeug liegen, wodurch sich eine Öllache auf der Fahrbahn ausbreitete. Wem ist das Pannenfahrzeug nahe dem Wasserhochbehälter aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Adelsheim unter der Telefonnummer 06291/64877-0 entgegen.

Hüffenhardt: Pkw samt Hund an Unfallstelle zurückgelassen

Nachdem Unbekannte Samstagfrüh mit einem Daimlerchrysler gegen die Hauswand eines Gebäudes in der Hauptstraße in Hüffenhardt gefahren sind, flüchteten sie zu Fuß. Gegen 3.15 Uhr kam der Pkw aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Haus. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Der unbekannte Fahrer entfernte sich gemeinsam mit dem unbekannten Beifahrer in Richtung Siegelsbach. Beide ließen den verschlossenen Pkw samt Kampfhund im Kofferraum zurück. Polizeibeamte beschlagnahmten das Fahrzeug und übergaben den Hund an die Tierrettung. Nun sucht das Polizeirevier Mosbach Zeugen, die sich mit Hinweisen zu den beiden Personen oder dem Unfall unter der Telefonnummer 06261/809-0 melden sollen.

Mosbach: 32.000 Euro Sachschaden durch Auffahrunfall

Ein Sachschaden in Höhe von circa 32.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls in Mosbach. Ein 71-Jähriger war mit seinem VW Tiguan auf der Odenwaldstraße unterwegs und fuhr auf den BMW einer 51-Jährigen auf. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und vorsorglich von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Buchen: Unfallflucht noch nicht geklärt

Zu einer zurückliegenden Unfallflucht in Buchen sucht die Polizei immer noch Zeugen. Im Zeitraum vom 22. bis 27. September hat ein unbekannter Unfallverursacher einen Audi A4 an der hinteren Tür und Rückleuchte beschädigt. Der Pkw stand auf einem öffentlichen Parkplatz gegenüber einer Bank in der Schüttstraße. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 06281/904-0 an das Polizeirevier Buchen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016