▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.11.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Osterburken: Verlorene Ladung wird zur Gefahrenstelle

Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro entstand an einen Fahrzeug eines Geschädigten, der am Dienstagabend auf der Landstraße zwischen Adelsheim und Zimmern, über Spanngurte und Metallteile gefahren ist. Die Hindernisse sind vermutlich von einem anderen Fahrzeug heruntergefallen und wurden so zur Gefahrenstelle auf der Fahrbahn. Das Polizeirevier Buchen sucht jetzt nicht nur den Verlierer der Gegenstände, sondern auch weitere Geschädigte. Die Spurenlage vor Ort lässt nämlich vermuten, dass noch weitere Verkehrsteilnehmer über den Spanngurt und die Teile gefahren sind. Hinweisgeber sollen sich unter der Telefonnummer 06281 9040 an das Polizeirevier Buchen wenden.

Osterburken: Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Gleich drei Anzeigen sieht ein 25-Jähriger aus Osterburken entgegen. Der Mann war in der Nacht auf Mittwoch auf der Landstraße zwischen Rosenberg und Osterburken unterwegs und wurde von Beamten des Polizeireviers Buchen kontrolliert. Dabei konnten die Polizisten nicht nur feststellen, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,8 Promille. Stehen lassen musste der Corsa-Fahrer sein Fahrzeug nicht nur deswegen. Er war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und führte ein verbotenes Messer mit sich. Der Mann bekommt demnächst Post von Ordnungsamt und Staatsanwaltschaft.

Höfingen: Steinmauer beschädigt – Zeugen gesucht

Ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden zu kümmern, entfernte sich der Fahrer eines vermutlich größeren Fahrzeugs von einer Unfallstelle in der Weingartenstraße in Höpfingen. Der Grundstücksbesitzer stellte fest, dass die Mauer im Zeitraum zwischen Samstag und Montag beschädigt worden war und dadurch ein Schaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro entstanden ist. Da der Verursacher den Schaden weder der Geschädigten noch der Polizei gemeldet hat, werden nun Zeugen des Vorfalls gesucht, die sich unter der Telefonnummer 06281 9040 beim Polizeirevier Buchen melden sollen.

Mosbach: Hoher Diebstahlsschaden

Auf hochwertige Düfte hatten es zwei Männer am Dienstagnachmittag in einem Fachgeschäft im Mosbacher Einkaufszentrum An der Bachmühle abgesehen. Die beiden packten zahlreiche hochwertige Parfums in mitgeführte Plastiktüten. Als sie dabei von einer Mitarbeiterin ertappt und auf ihr Verhalten angesprochen wurden, rannten beide los und flüchteten zu Fuß in Richtung Bahnhof Mosbach. Später stellte sich heraus, dass die Unbekannten Parfums im Wert von mehr als 2.000 Euro gestohlen hatten. Die Männer trugen beide Plastiktüten, welche auch mit Kleidungsstücken gefüllt waren, mit sich. Einer der beiden soll 1,75 Meter groß und mit einem kamelfarbenen Pullover bekleidet gewesen sein. Der Zweite war etwas größer und kräftiger gebaut, hatte wenig Haare und trug bei der Tat eine Mütze sowie ein schwarze Jacke. Zeugen, die die Tat oder die Flucht der Personen beobachtet haben, werden gebeten das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu kontaktieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016