▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.03.2019 mit Berichten …


08.03.2019 – 11:36

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Walldürn: 14.000 Euro Sachschaden bei Zusammenstoß

14.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag an der Kreuzung Keimstraße/Friedrich-Ebert-Straße in Walldürn. Ersten Erkenntnissen zur Folge überquerte eine 33-jährige mit ihrem Pkw die Kreuzung und übersah hierbei den von rechts kommenden 55-jährigen Fahrer mit seinem BMW. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Verletzt wurde hierbei niemand.

Mosbach: Frecher Mann uriniert auf Discounter Parkplatz

Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Neckarelzer Straße in Mosbach ließ ein jüngerer Mann am vergangenen Mittwochabend die Hose herunter und urinierte gegen eine sich dort befindliche Bretterwand. Blöd nur, dass ihn dabei eine Mitarbeiterin des Geschäftes beobachtete und den Mann auf sein Verhalten ansprach. Doch anstatt sich für sein Benehmen zu entschuldigen, beleidigte er die Frau. Diese verständigte daraufhin die Polizei, welche den Vorfall aufnahm. Nun muss der junge Mann mit einer Anzeige rechnen.

Elztal: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte im Zeitraum vom 28. Februar bis zum 7. März die Regenrinne eines Wohnhauses in der Odenwaldstraße in Muckental. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon, ohne den Verkehrsunfall zu melden. Da die Regenrinne in einer Höhe von vier Metern beschädigt wurde, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen LKW oder Sattelzug handeln könnte. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Polizeirevier Mosbach zu melden.

Adelsheim: Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter brachen am Donnerstagabend gegen 19:00 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Baron-Carl-Straße in Adelsheim ein. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, verschafften sich die Täter über eine Hintertür Zugang zum Hausinneren. Während sie die Wohnung nach Diebesgut durchwühlten, kehrten die Hausbesitzer zurück. Von deren Ankunft überrascht, flüchteten die Täter über die Rückseite des Gebäudes nach draußen in Richtung „Untere Eckenbergstraße“. Der Ehemann nahm die Verfolgung der Einbrecher auf und konnte diese nur noch beim Einsteigen in einen alten blauen Kombi mit möglicherweise polnischem Kennzeichen beobachten, bevor diese davonfuhren. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Person 1: Circa 170 Zentimeter groß, stabile Statur, zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er trug eine schwarze Mütze. Personen 2 und 3: Circa 180-188 Zentimeter groß, mit normaler Statur. Eine der beiden letztgenannten Personen zwei und drei hatte längere Haare und trug weiße Handschuhe sowie einen Kapuzenpullover. Zeugen, die Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Fahrzeugen in Wohngebieten mit außerdeutschen oder auswärtigen Kennzeichen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 beim Kriminalkommissariat Mosbach zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016