▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.07.2019 mit Berichten …


09.07.2019 – 13:53

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Walldürn: 51-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein 51-jähriger Arbeiter am Montagabend nach einem Arbeitsunfall in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Mann bediente eine Maschine in einer Firma in der Straße Dreisteinheumatte in Walldürn als er aus bislang unbekannter Ursache von einem schweren Metallteil am Kopf getroffen wurde. Ein Zeuge beobachtete den Unfall und verständigte den Rettungsdienst. Nun wird geprüft wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Höpfingen: Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall

Noch ist unklar, warum ein 75-jähriger Opel-Fahrer am Montagnachmittag, gegen 17 Uhr, bei seiner Fahrt auf dem Gemeindeverbindungsweg von Glashofen nach Höpfingen mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abkam, ins Schleudern geriet und sich im Straßengraben überschlug. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Opel Agila entstand Totalschaden.

Mosbach: 21-Jähriger schießt mit Luftgewehr aus dem Fenster

Einen aus einem Fenster in der Neckarelzer Lindengasse schießenden Mann meldete ein Zeuge am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, dem Mosbacher Polizeirevier. Da der Hintergrund der Schussabgabe unklar war, fuhren drei Streifenwagenbesatzungen an das Gebäude und umstellten es zunächst. Der Schütze gab sich selbst zu erkennen und äußerte mit seinem Luftgewehr auf Blechdosen im Hinterhof geschossen zu haben. Da jedoch auch an einer angrenzenden Hausfassade und an einer Straßenlaterne Einschusslöcher feststellbar waren, muss der Mann nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Das Gewehr des Mannes, welcher im Besitz eines so genannten kleinen Waffenscheines ist, wurde von den Beamten sichergestellt.

Haßmersheim: Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall

Auf einen Verkehrsunfall wurde ein Zeuge am Montagnachmittag, kurz vor 15 Uhr, in der Bergstraße in Haßmersheim aufmerksam. Der Mann sah, wie ein Citroën-Fahrer mit seinem Auto gegen ein Verkehrszeichen stieß und anschließend davonfuhr, nachdem er das Schild geradegebogen hatte. Der Hinweisgeber folgte dem Citroën und bemerkte dabei, dass das Auto immer wieder über die Fahrstreifenbegrenzung fuhr. Eine alarmierte Polizeistreife konnte den Unfallverursacher dann im Bereich des Mosbacher Kreuzes kontrollieren. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast 1,7 Promille. Der 55-Jährige musste seinen Citroën stehen lassen und die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Seinen Führerschein musste er gleich abgeben. Auf den Mann kommen nun eine Strafanzeige und der Entzug der Fahrerlaubnis zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016