▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.07.2019 mit Berichten …


09.07.2019 – 13:20

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Großrinderfeld: Anhänger mit Strohballen beladen brennt

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Montag, um circa 15.50 Uhr, in Großrinderfeld. Der Fahrer einer landwirtschaftlichen Maschine mit Anhänger fuhr von Wehrbachhausen in Fahrtrichtung Großrinderfeld. Während der Fahrt bemerkte der Fahrer aufsteigenden Rauch von seinem mit Strohballen beladenen Anhänger. In kürzester Zeit stand die komplette Ladung in Flammen. Um ein Abbrennen seines Gespanns zu vermeiden warf der Fahrer, mit Hilfe der Hydraulik des Anhängers, die brennende Ladung auf den Asphalt eines Parkplatzes, kurz vor Großrinderfeld. Die Feuerwehr rückte mit 60 Einsatzkräften aus und konnte das brennende Stroh löschen. Die Brandursache und der entstandenen Sachschaden sind bislang noch unklar.

Boxberg: Einfach davon gefahren – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht einen Autofahrer, welcher am Montag in dem Zeitraum von 7.30 Uhr bis 12 Uhr, einen in der Poststraße in Boxberg geparkten Nissan Micra beschädigte und anschließend einfach davon fuhr. Die komplette linke Seite des PKWs wurde beschädigt, sodass Sachschaden in Höhe von mehrere hundert Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341 810 an das Polizeirevier Tauberbischofsheim zu wenden.

Lauda-Königshofen: Diebe lassen Holz mitgehen

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Montag bis Freitag letzter Woche, im Gewann Pfarrwiesen in Oberlauda, circa fünf Ster Kachelofenholz. Das Holz hat eine Länge von knapp 120 Zentimetern und lag neben einem Waldweg mit einer Plane abgedeckt am Boden. Die Diebe müssen über die Landesstraße von Oberlauda in Fahrtrichtung Heckfeld an das Gewann gelangt sein. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen im tatrelevanten Zeitraum geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09343 62130, an den Polizeiposten Lauda-Königshofen zu wenden.

Tauberbischofsheim: Viele Autofahrer ausgebremst – Geschädigte gesucht

Ein unmögliches Verhalten legte eine unbekannte PKW-Lenkerin am Freitag, um circa 23.30 Uhr, in Tauberbischofsheim an den Tag, indem sie mehrere Verkehrsteilnehmer ausbremste und am Überholen hinderte. Der 28-jährige Fahrer eines PKW befuhr den linken Fahrstreifen der zweispurigen B27 von Tauberbischofsheim kommend in Fahrtrichtung Bad Mergentheim. Auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, auf gleicher Höhe, eine Unbekannte mit ihrem schwarzen Audi A6. Der 28-Jährige wollte die Audi-Fahrerin überholen und fuhr an ihr vorbei. In diesem Moment beschleunigte die Frau ihr Fahrzeug, sodass der Überholvorgang nicht beendet werden konnte. Am Ende der zweispurigen Bundesstraße scherte der 28-Jährige mit seinem PKW hinter der Audi-Fahrerin ein. Abrupt bremste sie ihr Fahrzeug ab, sodass der junge Mann nur knapp ein Auffahren verhindern konnte. Weitere dahinter fahrende Verkehrsteilnehmer mussten ebenfalls stark abbremsen. Am Ortsausgang Königshofen legte die Unbekannte erneut, ohne erkennbaren Grund, ein plötzliches Bremsmanöver hin, sodass dahinter Fahrende wieder stark abbremsen mussten. Anschließend fuhr die Unbekannte mit ihrem PKW davon. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen oder Geschädigte des Vorfalls. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07931 54990 an das Polizeirevier Bad Mergentheim zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016