▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 09.10.2019 mit Berichten …


09.10.2019 – 13:19

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn-Böckingen: Einbrecher macht sich den Weg frei

Bis ein unbekannter Einbrecher in Heilbronn-Böckingen an das Objekt seiner Begierde, ein Gartenhaus, kam, musste er so einige Hindernisse aus dem Weg räumen. Gelohnt hat sich das offenbar nicht. Vermutlich im Zeitraum vom 19. August, bis zum Montagnachmittag des 7. Oktobers, durchdrang der Einbrecher zunächst eine Hecke zum Grundstück des Geschädigten. Von dort aus durchtrennte er einen Maschendrahtzaun und sägte eine größere Thujahecke ab. So gelang der Täter auf das Nachbargrundstück, wo er die Tür zum Gartenhaus aufbrach. Im Inneren der Hütte durchwühlte er mehrere Schubladen und Schränke. Hierbei hinterließ er so einiges, was ihm im Nachgang zum Verhängnis werden könnte. Die Ermittlungen dauern an.

Eppingen-Elsenz: Benzindiebe beim Autohaus

An vier Fahrzeugen brachen Unbekannte an einem Autohaus in der Elsenzer Sperbelgartenstraße die Tankverschlüsse auf und entwendeten auf diesem Weg eine bislang nicht bestimmbare Menge an Benzin. Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen waren die Unbekannten am Werk. Wer zu dieser Zeit im Bereich des Autohauses verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Eppingen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzen. Heilbronn: Jogger droht mit Pfefferspray

Ein Jogger, auffällig groß, schlank und athletisch, circa 45 Jahre alt mit kurzen braun-grauen Haaren, kam am Dienstagbend, gegen 18 Uhr, unvermittelt auf eine Spaziergängerin zu und hielt ihr ein Pfefferspray vor das Gesicht. Die Spaziergängerin war im Bereich der Untere Neckarstraße beim dortigen Bootsverleih unterwegs. Hierbei hielt sie ihren Miniaturbullterrier an der kurzen Leine. Ihre drei Wochen alte Tochter lag im Kinderwagen, begleitet wurde die Frau von ihrer Großmutter. Nach einer Aufforderung der Frau, dass der Mann sie in Ruhe lassen soll, lief dieser weiter. Offenbar kam es im Vorfeld bereits zu mehreren Ereignissen mit diesem Jogger. Die Polizei Heilbronn sucht nun den Jogger, sowie Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachten konnten. Erreichbar ist das Polizeirevier unter der Telefonnummer 07131 104 2500.

Brackenheim: Zu schnell in die Kurve? Hoher Schaden an Brackenheimer Sporthalle

Auf 40.000 Euro wird der Schaden an der Sporthalle im Hirnerweg in Brackenheim geschätzt, der am Dienstagabend, gegen 21.20 Uhr, durch eine 19-jährigen Fahranfänger mit seinem Pkw verursacht wurde. Offenbar hatte der junge Mann die Geschwindigkeit seines Fahrzeugs überschätzt als er vom Hirnerweg in die Albert-Einstein-Straße abbiegen wollte. Der Wagen kam ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Halle. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Bad Friedrichshall: Betrunkener erbricht sich im Fahrzeug

Ein Alkoholtest wurde am Dienstagabend, gegen 23 Uhr, vom Fahrer eines Seats in bei einer Kontrolle im Bereich der Hohe Straße in Bad Friedrichshall verweigert. Dieser war aber auch nicht mehr von Nöten. Der Fahrer roch stark nach Alkohol und hatte sich zudem in seinem Auto erbrochen. Die Folge war eine Blutprobe. Die Fahrzeugschlüssel wurden vorsorglich ebenfalls einbehalten. Nun muss der Mann mit einer Anzeige rechnen. Gundelsheim-Böttingen: Zeugen nach Unfall gesucht

Mutmaßlich nach einem gefährlichen Überholmanöver zwischen Gundelsheim-Böttingen und Neckarzimmern, in der Mosbacher Straße auf Höhe der Wiesenstraße, kam es am Montagabend, gegen 18.33 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigem Ermittlungsstand furh der Fahrer eines Audi S3 hinter einem VW Caddy her. Circa 150 Meter nach dem Ortseingang von Böttingen überholte der Audi Fahrer den Caddy über den dortigen Linksabbiegestreifen. Unmittelbar vor dem Caddy musste der Audilenker wieder einscheren, um eine Kollision mit einer Verkehrsinsel zu vermeiden. Hierzu musste der Fahrer seinen Pkw kurzfristig ruckartig abbremsen. Eine Blockierspur war auf der Fahrbahn ersichtlich. Dem Fahrer des Caddys gelang es nicht, seinen Wagen rechtzeitg abzubremsen. Trotz Ausweichmanövers nach rechts, was zur Folge hatte, dass sein Pkw den Randstein touchierte, kam es zum Zusammenstoß. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den verbotenen und gefährlichen Üerholvorgang gesehen haben. Hinweise werden an das Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, erbeten.

Untergruppenbach: Unfallzeugen gesucht

Auf der Strecke zwischen Untergruppenbach und Donnbronn kam es am Montagmorgen, gegen 6.30 Uhr, beinahe zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Eine Beteiligte wurde hierbei trotzdem verletzt. Die Fahrerin eines Opels war in Richtung Donnbronn unterwegs als plötzlich ein Fahrzeug im Gegenverkehr ruckartig auf ihre Fahrbahnseite kam. Die Dame wich nach rechts in die Grünfläche aus. Ihr Wagen kam dort zum Stehen. Bei dem Ausweich- beziehungsweise Bremsmanöver wurde die Frau so stark in ihren Sicherheitsgurt gezogen, dass sie sich Verletzungen zuzog. Der Entgegenkommende fuhr indes ohne anzuhalten weiter. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Heilbronn-Untereisesheim: Unfall auf der Autobahn gibt Rätsel auf

Beim Einfahren auf die Autobahn an der Anschlussstelle Heilbronn-Untereisesheim, in der Nacht zum Montag, gegen 2.45 Uhr, fuhr ein bislang nicht bekannter Fahrer/Fahrerin eines Audis, geradeaus gegen eine Betontrennwand. Der Audi fuhr, nachdem verschiedene Fahrzeugteile eingesammelt worden waren, in Richtung Öhringen weiter. Die Betontrennwand wurde jedoch fast einen Meter weit auf die linke Fahrspur der Autobahn in Richtung Mannheim geschoben. Glücklicherweise kam es hier zu keinem Unfall. Der oder die Unbekannte hatte zwar verschiedene Fahrzeugteile eingesammelt, jedoch das an der Unfallstelle liegende Kennzeichen vergessen. An der Halteradresse wurde eine Frau angetroffen die angab, das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gelenkt zu haben. Hier hat die Polizei erhebliche Zweifel an der Schilderung und sucht Zeugen. Wer hat in der Nacht zum Montag, im Bereich der Autobahnanschlussstelle Untereisesheim, in Fahrtrichtung Öhringen, jemanden beobachtet, der Fahrzeuteile aufgesammelt hat. Wer hat das Fahrzeug auf der Fahrt nach Öhringen (Halteradresse) gesehen und kann Hinweise zum Fahrer/Fahrerin geben. Hinweise werden an die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Telefon 07134 5130, erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016