▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 10.05.2019 mit Berichten …


10.05.2019 – 14:37

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Seckach: 13-Jährigen bestohlen – Zeugen gesucht

Zeugen sucht die Mosbacher Kriminalpolizei nach einer Straftat zum Nachteil eines 13-Jährigen am Donnerstag, gegen 15 Uhr, auf dem Seckacher Bahnhof. Der Jugendliche wurde von zwei Unbekannten zunächst nach Geld und Zigaretten gefragt. Im Anschluss kam es zu einer Auseinandersetzung, bei dem der 13-Jährige sein Handy und sein Zugticket verlor und zudem beleidigt wurde. Das Handy konnte der Junge wieder an sich nehmen, das Ticket nahmen die Unbekannten mit. Nachdem die beiden kurz von ihrem Opfer abgelassen hatten, kam es im Bereich des Aufzugs erneut zu einem Zusammentreffen, bei dem der 13-Jährige offenbar mit einer zerschlagenen Bierflasche bedroht wurde. Anschließend stiegen die beiden in einen Zug und fuhren davon. Da eine sofortige Fahndung im Bereich des Seckacher Bahnhofs und an den angrenzenden Bahnhöfen negativ verlief, sollen sich Zeugen unter der Telefonnummer 06261 8090 (Polizei Mosbach) melden: Die beiden Flüchtigen werden wie folgt beschrieben. Beide waren ungefähr 15 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Einer der beiden hatte braunes Haar, wirkte südländisch und trug neben einer schwarzen Jacke ein Kreuz an einer Kette um den Hals. Der zweite gesuchte Jugendliche hatte blonde Haare und eine grau-grüne Jacke und ist vermutlich zusammen mit seinem Begleiter per Bahn in Richtung Mosbach davon gefahren.

Walldürn: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Auf Schaden von rund 3.000 Euro bleibt die Besitzerin eines Skodas sitzen, wenn der Verursacher eines Unfalls nicht ermittelt werden kann. Die Frau hatte den schwarzen Wagen am Mittwoch, gegen 17 Uhr, in der Burgstraße in Walldürn abgestellt. Als sie am Donnerstag, gegen 11.15 Uhr, wieder zu ihrem Skoda kam, musste sie feststellen, dass dieser am rechten hinteren Kotflügel erheblich beschädigt war. Der Schadensverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Fahrzeughalterin zu informieren oder die Polizei zu rufen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Walldürn: Tank aufgebohrt

Vermutlich mehr Sach- als Diebstahlsschaden verursachte eine unbekannte Person bei einem Benzindiebstahl in der Nacht von Montag auf Dienstag im Schneeberger Weg in Rippberg. Eine VW-Golf-Besitzerin bemerkte nach einer kurzen Strecke, dass die Tankuhr ihres Wagens, trotz eines vollen Tanks, auf Reserve stand. An der Tankstelle stellte sie beim Betanken den Grund dafür fest. Der Kraftstoffbehälter war aufgebohrt worden und die Tankfüllung wurde im oben genannten Zeitraum gestohlen. Zeugen sollen sich bei Polizeiposten Walldürn, Telefon 06282 926660, melden.

Mosbach: Betrunkener 17-Jähriger beleidigt Polizeibeamte

Zu zwei betrunkenen Personen am Mosbacher Bahnhof wurden Beamte des Polizeireviers Mosbach am frühen Freitagmorgen, gegen 2 Uhr, gerufen. Da einer der beiden auf Absprache der Beamten kaum reagierte, wurde für ihn ein Rettungswagen gerufen. Plötzlich war der 17-Jährige jedoch wieder fitter, weshalb er zunächst zum Polizeirevier gebracht werden sollte. Als er zum Streifenwagen geführt wurde, rastete der junge Mann unvermittelt aus, beleidigte die Beamten und versuchte sich aus den Haltegriffen zu winden. Der Widerstand half aber nichts und der Randalierer musste mitkommen. Da die Erziehungsberechtigten nicht erreicht werden konnten, musste der 17-Jährige die Nacht im Warteraum des Polizeireviers verbringen. Dort hatte er bis am Morgen Zeit, über sein Handeln nachzudenken. Auf den Jugendlichen kommt nun eine Anzeige zu. Von all dem bekam sein Begleiter nichts mit. Er war in der Lage, seinen Heimweg alleine anzutreten und konnte bereits am Bahnhof von den polizeilichen Maßnahmen entlassen werden.

Aglasterhausen: Frontalzusammenstoß verlief glimpflich

Vergleichsweise glimpflich verlief der Zusammenstoß dreier Fahrzeuge am Donnerstagvormittag auf der Schwarzacher Straße in Höhe der Einmündung Am Henschelberg in Aglasterhausen. Eine Autofahrerin bog mit ihrem Opel von Aglasterhausen aus kommend nach links in das Gewerbegebiet ab, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Dort befand sich ein Mann, ebenfalls in einem Opel, gerade auf der Fahrt in Richtung Aglasterhausen. Dieser konnte noch ausweichen, streifte aber den Opel der Abbiegerin und prallte im Anschluss frontal gegen einen weiteren Opel, dessen Fahrerin auch in Richtung Schwarzach fuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016