▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.10.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Widdern: Leichenwagenfahrer festgenommen

Den Fahrer eines Leichenwagens kontrollierten Polizeibeamte am Freitag der vergangenen Woche auf der A 81-Raststätte Jagsttal bei Widdern. Der 26-Jährige war unterwegs zu einem Krematorium, musste seine Fahrt allerdings abbrechen. Der Grund war seine Festnahme. Die Beamten stellten nämlich fest, dass er von einer Staatsanwaltschaft in Hessen zur Festnahme ausgeschrieben war. Der Chef des Polen hatte ein Einsehen und zahlte die noch ausstehende Strafe, so dass sein Mitarbeiter wieder auf freien Fuß gesetzt werden konnte.

Heilbronn: Zwei Polizeibeamte verletzt

Zwei Betrunkene belästigen Frauen auf der Wollhausbrücke in Heilbronn meldeten Passanten am Dienstagabend. Die Polizei traf zwei Männer an der angegebenen Stelle an und kontrollierte sie. Einer der beiden, ein 23-Jähriger, stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Die Beamten stellten fest, dass der Türke per Haftbefehl gesucht wurde und erklärten ihm die Festnahme. Dafür hatte er allerdings kein Verständnis und ging auf die Polizisten los. Sogar als er bereits die Handschließen angelegt bekommen hatte, trat er um sich und versuchte, die Beamten mit Kopfstößen zu treffen. Zwei Polizisten erlitten durch sein aggressives Verhalten leichte Verletzungen. Der Mann wurde in einer Zelle untergebracht. Gegen ihn wird wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt.

Eppingen: Schwerer Unfall

Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem Unfall bei Eppingen am Mittwochmorgen. Der 18-Jährige fuhr kurz vor 7 Uhr mit seinem Leichtkraftrad von Eppingen in Richtung Mühlbach, als er offenbar von einem entgegenkommenden 19-Jährigen übersehen wurde. Dieser bog mit seinem PKW nach links ab, so dass es zu einem Zusammenstoß zwischen Moped und PKW kam. Der Biker und der Autofahrer mussten beide vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Im Einsatz war neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Freiwillige Feuerwehr Eppingen. Die Polizei sucht nun Zeugen. Insbesondere die Fahrer zweier PKW, die vor dem Motorrad in Richtung Mühlbach fuhren, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134 5130 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Heilbronn-Biberach: Einbrecher beim Schlosser

Ungebetenen Besuch erhielt eine Schlosserei im Heilbronner Stadtteil Biberach in der Nacht zum Mittwoch. Unbekannte brachen an der Rückseite des in der Carl-Zeiss-Straße befindlichen Gebäudes ein Fenster auf und stiegen durch dieses ins Innere. Dort wuchteten sie noch eine Tür und einen Tresor auf. Sie durchsuchten alle Schränke sowie Schreibtische und warfen Papiere auf den Boden. Da sie kein Bargeld fanden, verließen sie die Firma ohne Beute. Zeugen, die in der Tatnacht im Bereich der Carl-Zeiss-Straße oder der Ernst-Abbe-Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben, sollten dies unter der Telefonnummer 07131 28330 dem Polizeiposten Neckargartach melden.

Eppingen: Was ist passiert?

Ein Radfahrer mit Kopfverletzungen stand am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr am Straßenrand bei Adelshofen, wo ihn Ersthelfer antrafen. Nachdem er vom alarmierten Notarzt versorgt wurde, brachte ihn der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der 61-Jährige konnte sich nicht erinnern, was passiert war. Die Polizei geht davon aus, dass er allein beteiligt mit seinem Rennrad stürzte. Hinweise auf einen zweiten Unfallbeteiligten gibt es nicht.

Heilbronn: Schneller Polizeieinsatz – Täter festgenommen

Noch am Tatort konnte am Mittwochabend ein Wohnsitzloser von der Polizei festgenommen werden. Der 23-Jährige hatte in einem Modegeschäft in der Stadtgalerie in einem Moment der Unaufmerksamkeit des Personals alle Schubladen im Kassenbereich geöffnet um offenbar etwas Stehlenswertes zu finden. Als das eine Angestellte bemerkte, schrie sie den Mann an und griff zum Telefon, um das Security-Personal anzurufen. Laut ihren Angaben schlug er ihr daraufhin mit dem Ellbogen in den Magen und flüchtete. Durch eine zufällig in der Nähe des Gebäudes befindliche Streife der Bereitschaftspolizei konnte er allerdings recht schnell festgenommen werden. Wie sich herausstellte handelt es sich um einen polizeibekannten Mann, der schon in anderen Bundesländern wegen Eigentumsdelikten aufgefallen ist.

Heilbronn: Zwei in einer Stunde

Zwei Männer mit über drei Promille musste die Heilbronner Polizei am Mittwochabend innerhalb einer Stunde in der Innenstadt aufsammeln. Kurz nach 20 Uhr lag ein Obdachloser in einem Treppenhaus eines Gebäudes in der Südstraße. Die Polizei musste den Mann nach dem Aufwecken an die Wand stellen, da er sonst umgefallen wäre. Ein Atemalkoholtest klappte, dieser erbrachte einen Wert von über 3,1 Promille. Der Mann wurde in einer Zelle untergebracht. Gegen 21 Uhr lag ein Betrunkener auf dem Gehweg der Badstraße. Auch er konnte nicht mehr allein stehen und gehen, weshalb auch er in eine Zelle gebracht wurde. Bei ihm ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 3,4 Promille.

Heilbronn: Nachbar verhindert Schlimmeres

Ein Rauchmelder schrillte am frühen Mittwochabend in einer Wohnung eines Wohnhauses in der Neckarsulmer Straße in Heilbronn. Ein Nachbar sah durch eine Glastür den Rauch in der Wohnung und weil niemand zuhause war, trat er die Tür ein. Er stellte fest, dass eine Kaffeemaschine auf einer eingeschalteten Herdplatte stand. Er schaltete die Platte aus und verhinderte dadurch Schlimmeres. Die alarmierte und angerückte Berufsfeuerwehr musste nicht mehr eingreifen.

Heilbronn: Radfahrer verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Unfall in Heilbronn am Mittwochmorgen. Der 42-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Karlstraße in Richtung Allee. Als eine 54-Jährige mit ihrem PKW aus der Gartenstraße auf die Karlstraße einbog übersah sie den Radfahrer offenbar. Der BMW erfasste das Fahrrad, der 42-Jährige stürzte.

Langenbrettach: Ungebetene Besucher

Bereits zum dritten Mal machten es sich ungebetene Besucher in einem Gartenhaus gemütlich. Am vergangenen Wochenende waren die Unbekannten in dem Gartenhaus, das zwischen Brettach und dem Brettacher Wald, direkt an einem Funkmast steht. Da in der Hütte Essensreste, leere Getränkeflaschen und Reste eines Joints lagen, geht die Polizei von einem längeren Aufenthalt aus. Weil die Täter offenbar immer wieder das Gartenhaus nutzen, hofft die Polizei auf Zeugen, die in diesem Bereich verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben. Hinweise gehen an den Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100.

Eberstadt: Drei Leichtverletzte bei Unfall

Drei Verletzte und Sachschaden in Höhe von fast 20.000 Euro waren die Folgen eines Unfalls in Eberstadt am Mittwochabend. Ein 27-Jähriger wollte mit seinem PKW von der Landesstraße nach Eberstadt abbiegen und übersah dabei offensichtlich den Nissan eines in Richtung Heilbronn fahrenden 55-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls erlitten beide Fahrer und die Beifahrerin im Nissan leichte Verletzungen. Da aus den stark beschädigten Fahrzeugen die Kühlerflüssigkeit auf die Fahrbahn lief, rückte die Weinsberger Feuerwehr zur Fahrbahnreinigung an.

Ilsfeld: Das hätte schlimm ausgehen können

Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, nach einer Unachtsamkeit eines LKW-Fahrers in Ilsfeld. Der 28-Jährige kuppelte in der Benzstraße seinen Auflieger an die Zugmaschine und ging vor der Abfahrt noch einmal an das Heck des Sattelzugs. Plötzlich machte sich das Gespann selbstständig und rollte gegen ein großes Werbeschild sowie eine Steinmauer. Als der Fahrer zum Führerhaus rannte, um den Zug zu stoppen, stolperte er und verletzte sich an den Beinen.

Ilsfeld: Motorradfahrer gesucht

Ein frisch eingesätes Weizenfeld hat sich am vergangenen Wochenende ein Unbekannter für sein Fahrtraining ausgesucht. Durch die Fahrspuren bei seiner Fahrt mit seinem Motorrad durch den Acker entstand erheblicher Sachschaden. Das Feld liegt im Gewann Engelsberg, zwischen Ilsfeld und Flein, in der Nähe der dortigen Aussiedlerhöfe. Hinweise auf den Motorradfahrer werden erbeten an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550.

Talheim: Einbruch in Gaststätte

Offenbar zielgerichtet auf zwei Spielautomaten brachen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in eine Gaststätte in Talheim ein. Die Täter wuchteten zunächst die Haustür und anschließend die Tür zum Schankraum auf. Dort öffneten sie die Spielautomaten mit Gewalt und stahlen das darin befindliche Bargeld. Zeugen, denen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Bereich der Lauffener-, der Landturm- oder der Horkheimer Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug aufgefallen sind werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Untergruppenbach, Telefon 07131 644630, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016