▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.02.2019 mit Berichten …


12.02.2019 – 09:49

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Lauda-Königshofen: Diebe unterwegs

Holzdiebe waren Anfang Februar in Lauda-Königshofen aktiv. In der Zeit zwischen Samstag, 2. Februar und Sonntag, 03. Februar, stahlen Unbekannte fünf Ster Holz in der Tauberstraße. Das Holz wurde unterhalb des Bahnareals in Lauda zwischen einem Drogeriemarkt und einem Reifenhandel gelagert. Die Zufahrt zu diesem Lagerplatz erfolgt über die Tauberstraße, zwischen der Drogerie und einer Fleischerei. Bei dem Brennholz handelt es sich um Stücke mit einer Länge von einem halben bis zwei Metern. Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich auf circa 300 Euro. Verdächtige Beobachtungen werden an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, erbeten.

Bad Mergentheim: Drei Leichtverletzte nach Körperverletzung

Am vergangenen Wochenende wurden drei Personen vor einer Diskothek in Bad Mergentheim, in der Straße „Beim Braunstall“ leicht verletzt. In der Nacht auf Sonntag, gegen 02:30 Uhr, fuhren zwei Fahrzeuge vor den Club. Neun Personen sollen ausgestiegen sein und scheinbar grundlos auf die drei Männer eingeschlagen haben. Nach dem körperlichen Übergriff seien die unbekannten Täter mit ihren Autos davon gefahren. Es handelt sich vermutlich um einen weißen Daimler Benz und einen Golf. Hinweise auf den Vorfall sollten dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 mitgeteilt werden.

A 81 Großrinderfeld: Erfolgreiche Fernbuskontrollen

Immer wieder können bei Fernbuskontrollen gesuchte Personen festgestellt werden und entsprechende Maßnahmen getroffen werden. So auch am Montagabend, 18:30 Uhr, auf einem Parkplatz der Autobahn 81 bei Großrinderfeld. Durch die Polizei wurde ein Fernreisebus, der sich auf dem Weg von Berlin nach Freiburg befand, kontrolliert. Beim Abgleich der Personalien einer männlichen Person mit den polizeilichen Datensystemen wurden mehrere Fahndungsnotierungen festgestellt. Der Mann wurde von der Staatsanwaltschaft gesucht und war zur Festnahme ausgeschrieben. Ihm wurde vor Ort die Festnahme erklärt. Der Fahrgast war auf dem Weg nach Portugal. Es wird davon ausgegangen, dass er sich durch Flucht ins Ausland der deutschen Rechtsstaatlichkeit entziehen wollte. Im Rahmen von weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass die bayrische Polizei bereits seit längerem intensiv nach der Person sucht. Bisher flüchtete der Beschuldigte in der Vergangenheit bei Kontrollen mehrfach und konnte so die Festnahme verhindern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016