▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.03.2019 mit Berichten …


12.03.2019 – 14:32

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Mosbach: Eine Autofahrt – zwei Anzeigen

Eigentlich sollte der Audi A 4 eines 18-Jährigen am Montagabend wegen eines defekten Rücklichts kontrolliert werden. Was folgte waren aber zwei Strafanzeigen gegen den Fahrer und den Beifahrer des Fahrzeugs. Als der Audi nämlich im Bereich des Mosbacher Busbahnhofs vor dem Streifenwagen anhielt, stieg der Fahrer über den Beifahrer hinweg durch die Beifahrertüre aus und der Beifahrer versuchte auf den Fahrersitz zu wechseln. Hintergrund der akrobatischen Übungen war, dass der junge Mann am Steuer erst 17 Jahre alt war und noch keinen Führerschein hatte. Deswegen muss er nun mit einer Anzeige rechnen. Sein 18-jähriger Bekannter muss ebenfalls mit einer Anzeige rechnen. Er ist Halter des Audis und hat diesen dem 17-Jährigen verbotswidrig zur Verfügung gestellt.

Billigheim: Zeugen nach Brand eines Altkleidercontainers gesucht

Bereits am Mittwoch letzter Woche wurde vom Brand eines Altkleidercontainers in der Dallauer Straße in Billigheim-Sulzbach berichtet. Die Freiwillige Feuerwehr war damals zum Glück rasch vor Ort und konnte ein Übergreifen der Flammen auf eine Scheune oder sogar die dortige Mehrzweckhalle verhindern. Der entstandene Sachschaden hielt sich dadurch in Grenzen. Die Ursache des Feuers konnte bislang nicht geklärt werden. Mittlerweile gibt es jedoch einen Zeugenhinweis, durch den sich der Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers eingrenzen lässt. Der Polizeiposten Schefflenz, Telefon 06293 233, sucht nun weitere Hinweisgeber, die am Faschingsdienstag, gegen 8.30 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Mehrzweckhalle in Sulzbach gemacht haben.

Buchen: Bereits mehrfach Grabgestecke entwendet

Bereits drei Mal innerhalb eines Jahres musste sich ein Buchener über Diebstähle am Grab eines Angehörigen auf dem Friedhof in der Dekan-Blatz-Straße in Buchen ärgern. An Ostern und Allerheiligen letzten Jahres sowie zuletzt in der vergangenen Woche wurde jeweils ein Grabgesteck von dem Grab entwendet. Das Polizeirevier Buchen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter der Rufnummer 06281 9040 um Hinweise. Es wird aber auch an die unbekannte Person appelliert, die Diebstähle künftig zu unterlassen. Diese sind nämlich nicht nur verboten und stellen eine Straftat dar, sondern sind darüber hinaus pietätlos.

Adelsheim: 30.000 Euro Schaden bei Unfall auf der Autobahn

Gesundheitliche Probleme eines Lastwagenfahrers waren möglicherweise die Ursache eines Verkehrsunfalls am Montagmorgen auf der Autobahn 81 in Höhe Leibenstadt. Der 53-jährige Sattelzugfahrer war in Richtung Stuttgart fahrend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und kam erst nach 150 Metern in einem Graben zum Stehen. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der stark beschädigte Sattelzug musste von einer Spezialfirma geborgen werden. Die Straßenmeisterei sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um die Instandsetzung des bei dem Unfall zerstörten Wildzauns.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016