▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Künzelsau. Sehr tief ins Glas geschaut

Sehr tief ins Glas geschaut hatte ein 59-Jähriger am Dienstagmorgen, gegen 11.30 Uhr, in Künzelsau. Satte 3,2 Promille zeigte das Testgerät zur Mittagszeit an. Zuvor war der Mann mit seinem Wagen fahrend im Bereich der Robert-Bosch-Straße unterwegs und wurde von Polizeibeamten kontrolliert. Eine Blutprobe war die Folge der riskanten Fahrt. Auf den Fahrer wartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Forchtenberg: Alkoholisiert gegen Birnbaum

Leichte Verletzungen zog sich ein 47-jähriger Autofahrer am Dienstagabend zu, als er gegen 18 Uhr, alkoholisiert mit seinem Wagen von Rauhbusch in Richtung Schwarzenweiler von der Fahrbahn abkam und mit einem Birnbaum kollidierte. Der Wagen kam circa 300 Meter vor Schwarzenweiler beim Durchfahren einer Linkskurve zunächst aufs rechte Bankett. Infolge von Gegensteuern kam der Pkw ins Schleudern und links von der Fahrbahn ab. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von 15.300 EUR. Ein Alkoholtest vor Ort war nicht möglich, sodass gleich eine Blutprobe entnommen wurde. Deutliche Anzeichen der Alkoholisierung waren vorhanden. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und dem Verlust seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Niedernhall: Einbrecher unterwegs

Drei Firmen in der Straße Egelgraben und eine Firma in der Salzstraße, wurden in der Nacht zum Dienstag von unbekannten Einbrechern aufgesucht. Während es am Gebäude einer Fahrschule und bei einer weiteren Firma im Egelgraben lediglich zum Einbruchsversuch kam, waren die oder der Täter bei einer Metallbaufirma, ebenfalls im Egelgraben, sowie bei einem Transportunternehmen in der Salzstraße erfolgreich. Über ein Fenster gelang es den Tätern im Egelgraben ins Firmengebäude zu gelangen. Dort wurden weitere Türen aufgehebelt und Bargeld aus einer Geldkassette entwendet. In der Salzstraße gingen die Täter rabiater vor. Eine doppelverglaste Bürotür wurde mit massiver Gewalt eingeschlagen. Aus dem Inneren des Büros wurde ebenfalls Bargeld entwendet. Der oder die Täter hatten es offenbar nur auf Scheine abgesehen, das vorhandene Münzgeld wurde zurückgelassen. Im Obergeschoss des Gebäudes wurden die Büroräumlichkeiten ebenfalls durchwühlt. Zeugen, die in der Nacht von Montag auf Dienstag in den genannten Bereichen verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeiposten in Niedernhall, Telefon 07940 8290, zu melden.

Öhringen: Mit Traktor kollidiert

Unklar war vermutlich die Verkehrslage für eine 24-jährige Autofahrerin am Dienstagabend bei Öhringen. Die Frau fuhr gegen 20 Uhr von Öhringen in Richtung Pfedelbach und überholte einen links blinkenden Traktor. Die Dame deutete das Blinken als Überholaufforderung, der Traktorfahrer indes wollte nach links in einen Feldweg abbiegen. Die Fahrerin konnte mit ihrem Wagen in den Straßengraben ausweichen nachdem sie den Abbiegevorgang registriert hatte. Der Golf kollidierte im Graben mit einer Hecke wurde hierdurch angehoben und kam schließlich auf der Beifahrerseite zum Liegen. Verletzt wurde hierbei niemand. Der Sachschaden liegt bei 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016