▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Betrunken auf dem Roller unterwegs

Ein Rollerfahrer mit Sozius fiel einer Polizeistreife am Dienstag, um circa 15.30 Uhr in der Weippertstraße in Heilbronn auf, nachdem beide ohne Helm unterwegs waren. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von circa 1,6 Promille. Aus diesem Grund musste er die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Ihn erwartet nun eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Eppingen: Einbruch in eine Firma

Zu einem Einbruch in eine Firma in den Erlen in Eppingen, kam es in dem Zeitraum von Sonntag, circa 19 Uhr, bis Dienstag, circa 9.30 Uhr. Dort verschafften sich Unbekannte auf bislang unbekannte Weise Zutritt in die Räumlichkeiten der Firma und entwendeten dort ein SAT Messgerät. Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen in dem genannten Zeitraum gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 6095123 an das Polizeireiver Eppingen zu wenden.

Bad Rappenau: 20.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden und einer leicht verletzten Person ereignete sich am Dienstagmorgen in dem Einmündungsbereich Raiffeisenstraße / Blumenstraße in Bad Rappenau. Ein Fahrer eines VWs fuhr an die Einmündung Blumenstraße heran, um dort nach links in die Raiffeisenstraße abzubiegen. Dort missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden geradeaus fahrenden Audis einer 46-Jährigen. Hierbei fuhr der Fahrer des VWs mit seiner Fahrzeugfront in die rechte vordere Seite des Audis und verursachte einen erheblichen Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Durch den Zusammenstoß verletzte sich die Fahrerin leicht. Der Verkehr musste kurzzeitig durch die Polizei geregelt werden.

Heilbronn: 18.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Hoher Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen in dem Kreuzungsbereich Theresienstraße / Karlsruher Straße in Heilbronn. Ein 47-jähriger Fahrer eines Fords befuhr die Theresienstraße in Richtung Kreuzungsbereich. Dort bog er nach links in die Karlsruher Straße ab und übersah hierbei eine entgegenkommenden geradeaus fahrenden Audi eines 19-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro. Verletzungen zog sich keiner der Unfallbeteiligten zu.

Ilsfeld: Fahrraddiebstahl am Freibad – Zeugen gesucht

Wer konnte am Montag, in dem Zeitraum von 13.30 Uhr bis 19 Uhr, am Ilsfelder Freibad an dem dortigen Fahrradabstellplatz verdächtige Personen feststellen, die sich an einem E-Bike zu schaffen machten? Die Personen entwendeten das Fahrrad der Marke Specialized in der Farbe schwarz. Das Fahrrad hat einen vierstelligen Zeitwert. Zeugen, die Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 1042540 an das Polizeirevier Heilbronn zu wenden.

Neckarsulm: Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Eine 24-jährige Fahrerin eines VWs befand sich am Dienstag, um cica 17 Uhr in einer Warteschlage vor einer Ampel in der Gymnasiumstraße in Neckarsulm. Als die Ampel auf grün umschaltete fuhren die Fahrzeuge vor ihr zunächst an, mussten jedoch nochmal verkehrsbedingt abbremsen. Ein 49-jähriger Fahrer eines Audis kam hinter dem VW angefahren und übersah, dass die Schlange nochmals abbremste. Er fuhr frontal und ungebremst auf den VW auf, so dass sich dessen Fahrerin hierbei leicht verletzte. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Neuenstadt am Kocher: Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Weil ein 64-jähriger Fahrer eines Opel eine rote Ampel missachtete kam es am Dienstag, um circa 18.20 Uhr zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Person. Der Fahrer des Opels fuhr von Neuenstadt in Richtung Langenbrettach und missachtete das Rotlicht einer Ampel an der Einmündung der A 81 in Fahrtrichtung Heilbronn. Zeitgleich fuhr eine 59-jährige Fahrerin eines Skodas von Langenbrettach in Richtung Einmündung A 81. Da ihre Ampel grünes Licht zeigte, fuhr die 59-Jährige los, um auf die Autobahn links aufzufahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, so dass die Frau schwer verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Neuenstadt am Kocher: Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

Die Polizei Neckarsulm sucht Zeugen, die am Montag in dem Zeitraum von 16 Uhr bis 17 Uhr einen Verkehrsunfall in Neuenstadt am Kocher beobachten konnten, bei welchem ein Pkw der Marke Chevrolet Spark beschädigt wurde. Da die Anzeigenerstatterin den Schaden an ihrem Pkw erst Zuhause bemerkt hatte, kann die Unfallörtlichkeit auf zwei Straßen begrenzt werden. In Betracht kommt die Öhringer Straße und der Lindenplatz. In beiden Straßen parkte das Fahrzeug jeweils am Straßenrand, so dass vermutlich ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken gegen den vorderen linken Radkasten und den Kotflügel des Chevrolet gefahren ist. An dem Pkw enstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07132 93710 erbeten.

Widdern: Lkw-Fahrer mit über zwei Promille

Einen erheblichen Promillewert hatte ein Lkw-Fahrer am Dienstag, um circa 7.50 Uhr auf der Tank- und Rastanlage Jagstal West, an der A 81. Der 61-jährige polnische Lkw-Fahrer befand sich zunächst mit seiner Sattelzugmaschine auf einem Parkplatz für Lkws. Rechts und links von ihm parkten zu diesem Zeitpunkt weitere Lkws. Als der Fahrer vorwärts aus der Parklücke herrausfahren wollte, fuhr er mit seiner rechten Seite gegen die linke Seite eines geparkten Lkws. Der in dem Fahrzeug schlafende Fahrer, wurde durch die Erschütterung geweckt. Ein Zeuge konnte den Zusammenstoß beobachten und notierte sich das Kennzeichen. Der 61-Jährige fuhr daraufhin auf dem Gelände der Rastanlage in Richtung eines weiteren Parkplatzes blieb jedoch auf der Durchgangsfahrbahn stehen und schlief über seinem Lenkrad ein. Der Fahrer des beschädigten Lkws verständigte daraufhin die Polizei. Die Streife konnte den Fahrer schlafend über seinem Lenkrad mitten auf der Durchfahrt feststellen. Sofort stellten die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der 61-Jährige musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein durch die Beamten beschlagnahmt. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: Sinah.Moll@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016