▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.09.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Buchen: Junge Frau belästigt

Ein nach Alkohol riechender, 50 – 60 Jahre alter Mann, 170 – 175 Zentimeter groß, von normaler Statur und leichtem Bauchansatz, soll am Donnerstagabend im Bereich des Bahnhofs Buchen, dortiger Bahnsteig an Gleis eins, eine 20-Jährige sexuell belästigt haben. Der braungebrannte Mann mit sehr kurzen grauen Haaren und einem Silberzahn bedrängte die junge Frau erstmals gegen 19 Uhr am Fahrkartenautomaten. Er soll die Dame zunächst am Ellbogen ergriffen und anschließend versucht haben sie zu küssen. Zudem machte er verbale Anspielungen. Als die Frau sich lösen konnte ging sie zu einer Sitzbank. Der mutmaßliche Täter soll sich dann neben die Frau gesetzt und sich mit seinem Oberkörper an sie gelehnt haben. Die Frau verließ daraufhin den Bahnhof und begab sich in einen nahegelegenen Imbiss. Der mutmaßliche Täter soll in Begleitung von zwei weiteren Männern gewesen sein, die allerdings abseits standen. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich verlief negativ. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Buchen, Telefon 06281/904-0, zu melden.

Buchen: Leichtkraftradfahrer leicht verletzt Beim Einbiegen in den Dr.-Fritz-Schmitt-Ring aus der Eberstadter Straße in Buchen, übersah die 41-jährige Fahrerin eines Audis am Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, einen auf der Eberstadter Straße entgegenkommenden 16-Jährigen, der mit seinem Leichtkraftrad unterwegs war. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Der 16-Jährige verletzte sich hierbei leicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Walldürn: Lkw Unfall im Begegnungsverkehr

Auf der Fahrt zwischen Rippberg und der Landesgrenze zu Bayern bei Schneeberg auf der Bundesstraße 47, begegneten sich am Mittwochmorgen, gegen 6 Uhr, zwei Sattelzugmaschinen. In einer Linkskurve kam dem Fahrer eines MAN LKW ein Laster derselben Marke entgegen. Dieser soll zu weit links gefahren sein, sodass sich die Fahrzeuge mit den Außenspiegeln berührten. Während bei einem der Lkw der Außenspiegel beschädigt wurde, fuhr der andere LKW Fahrer einfach weiter. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281/904-0, zu melden. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Höpfingen/Hardheim: Ortsschilder entwendet

Die Ortsschilder von Höpfingen und Hardheim zum einen im Bereich der Heidelberger Straße in Höpfingen und in der Würzbuger Straße in Hardheim, wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von Unbekannten entwendet. Bislang gibt es keine Täterhinweise. Zeugen die sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib der beiden Schilder machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten in Hardheim, Telefon 06283 5054-0, zu melden.

Mosbach: Radfahrer alkoholisiert

Mit knapp 1,8 Promille war ein Radfahrer am Freitagmorgen, gegen 2.50 Uhr, auf der „Alte Neckarelzer Straße“ in Mosbach unterwegs. Bei einer Kontrolle konnte sich der 57-Jährige kaum auf dem Fahrrad halten. Beim Absteigen fiel das Rad fast um. Die Folgen waren eine Blutentnahme. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht beschlagnahmen. Seine Fahrerlaubnis verlor der Mann bereits im Juni bei einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung mit seinem Pkw. Nun muss er erneut mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen. Der Richtwert für Fahrradfahrer liegt bei 1,6 Promille im Falle einer folgenlosen Trunkenheitsfahrt.

Neckarzimmern: Verkehrskontrollen führen zur Marihuana-Sicherstellungen

Knapp 19 Gramm Marihuana stellten Beamte des Polizeireviers Mosbach bei Kontrollen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Neckarzimmern sicher. In der Zeit von 23.30 Uhr bis 2.30 Uhr kontrollierten die Beamten in der Hauptstraße und wurden hierbei fündig. Im Fußraum hinten rechts eines kontrollierten Mercedes wurde ein Gerfrierbeutel mit circa 7,5 Gramm Marihuana aufgefunden. Der Mitfahrer der dort saß, räumte den Besitz ein. Auch beim Beifahrer wurden die Beamten fündig. Der hatte über elf Gramm Marihuana in seiner Unterhose versteckt. Auf beide kommen nun Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

Mosbach: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Möglicherweise verursachte der Fahrer eines weißen Kombis auf dem Lehrerparkplatz eines Gymnasiums im Mosbacher Hammerweg am Donnerstagnachmittag, zwischen 12 und 14.45 Uhr, eine Beschädigung an einem dort geparkten Opel Astra. Man kann nicht ausschließen, dass ein anderes Fahrzeug die Beschädigung an der hinteren rechten Tür des Opels verursachte. Zur Aufklärung des Unfallhergangs und damit die Halterin des Opels nicht auf einem Schaden von 500 Euro sitzen bleibt, werden Zeugen der Unfallflucht darum gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Mosbach: Radfahrer verletzt Glimpflich kam ein 14-Jähriger Radfahrer am Freitagmorgen in Mosbach davon. Der Junge wollte gegen 7.35 Uhr von der untergeordneten Neuburgstraße aus die Waldsteige überqueren und wurde hierbei von einem bergwärts fahrenden, vorfahrtsberechtigten Pkw erfasst. Durch einen abbiegenden Bus war der Pkw-Fahrerin die Sicht auf den Radfahrer versperrt, sodass diese einen Zusammenstoß nicht vermeiden konnte. Der Junge wurde hierbei von seinem Fahrrad abgeworfen und verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016