▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.11.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Eppingen: Schaden beim Ausparken hinterlassen

Circa 2.000 Euro Sachschaden hinterließ der Fahrer eines unbekannten, weiß oder hell lackierten Pkw, am Dienstag in Eppingen. Ein gegenüber einer Arztpraxis in der Marktstraße geparkter Daimler Benz wurde hierbei erheblich beschädigt. Das Fahrzeug stand zwischen 6.30 Uhr und 15.45 Uhr am Straßenrand. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu einem hellen, am rechten Fahrzeugheck beschädigten Pkw oder zum eigentlichen Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, zu melden.

Heilbronn: Hoher Schaden, weil es nicht schnell genug ging

Der Fahrer eines Linienbusses musste sich am Dienstagabend beim Abbiegen von der Weinsberger Straße in die Paulinenstraße in Heilbronn mit einem zeitgleich neben ihm auf der linken der beiden Fahrbahnen fahrenden Lkw abstimmen, damit beide breiten Fahrzeuge den Abbiegevorgang durchführen konnten. Hierdurch kam es kurzfristig zu einem Rückstau auf der Weinsberger Straße. Offenbar dauerte dies dem Fahrer eines im Stau stehenden Pkw zu lange. Dieser fuhr nämlich unter Mitbenutzung des Gehwegs rechts am Linienbus vorbei. Als dessen Fahrer anfuhr, befand sich der Pkw halb auf dem Gehweg und halb auf der Paulinenstraße. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge wobei das Auto zwischen Bus und hohem Bordstein eingeklemmt wurde. Der Gesamtsachschaden der hierbei entstand, wird auf 18.000 Euro geschätzt.

Nordheim: Fußgängerin von Pkw erfasst

Die Fahrerin eines Polos musste am Dienstagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, an der Einmündung Maybachstraße auf der Lerchenstraße in Nordheim anhalten, weil sie einem von dort herausfahrenden Pkw die Vorfahrt gewährte. Zeitgleich hielt auf der Lerchenstraße in anderer Richtung ein Gemeindebus an und setzte eine 18-Jährige Insassin ab. Diese lief genau in dem Moment hinter dem Bus über die Straße, als die Polofahrerin wieder anfuhr. Das Mädchen wurde hierbei frontal erfasst, verletzte sich jeoch glücklicher Weise nur leicht.

Weinsberg/Bad Rappenau/Sinsheim: 39 Verstöße in 70 Minuten

Schwere Unfälle und kein Durchkommen: Aufgrund zweier schwerer Lkw-Unfälle auf der Autobahn 6, zwischen Sinsheim-Steinsfurt und auch in der Gegenrichtung, kam es am Dienstagnachmittag zu erheblichen Staulagen. Ein Durchkommen für Rettungskräfte war kaum möglich. Eine Videostreife der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg erfasste sowohl per Video als auch fotografisch innerhalb von nur 70 Minuten 39 Verstöße. 13 dieser Verstöße begingen Lkw-Fahrer wegen des Überholens im Überholverbot, weitere 26 Verkehrsteilnehmer blockierten die Rettungsgasse. Alle 39 müssen nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. Die Polizei appeliert an alle Verkehrsteilnehmer: Bitte halten Sie sich an die Vorschriften zur Einhaltung einer Rettungsgasse bei Staulagen. Bei dreispurigen Fahrbahnen fährt Links nach links, Mitte und Rechts nach rechts.

Untergruppenbach/Donnbronn: Radfahrer von Pkw erfasst

Ein Radfahrer wurde beim Überqueren der Landesstraße 1111 zwischen Untergruppenbach und Donnbronn am Dienstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, von einem Pkw erfasst. Der Radler, der ursprünglich aus einem Feldweg aus Richtung Ilsfeld kam, wollte die Landesstraße überqueren, um seine Fahrt in Richtung Donnbronn fortzusetzten. Hierbei übersah er den herannahenden Skoda und wurde von diesem erfasst. Mit schweren Verletzungen musste der Radfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 21.500 Euro geschätzt.

Möckmühl: Gegen Baum geprallt

Aus bislang unbekannten Gründen verlor ein 56-Jähriger am Dienstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, beim Linksabbiegen von der Kreisstraße zwischen Möckmühl und Reichertshausen, in Richtung Reichersthausen, die Kontrolle über seinen Daimler Benz. Der Mann fuhr ungebremst über den Einmündungsbereich, prallte in die Böschung und anschließend gegen einen Baum. Möglicherweise war zu hohe, nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit einem Fahrfehler die Unfallursache. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht, an seinem Daimler entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Lehrensteinsfeld: Pkw stürzt Böschung hinunter

Nach einer Kollission zweier Pkw im Begegnungsverkehr stürzte der Wagen eines Beteiligten eine circa zehn Meter tiefe Böschung hinunter. Am Dienstagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, fuhr der 32-jährige Fahrer eines Toyota von Lehrensteinsfeld in Richtung Untergruppenbach und kam hier nach dem kurvigen Bereich nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Skoda eines 53-Jährigen zusammen. Der Skoda wurde hierdurch von der Fahrbahn abgewiesen und stürzte die Böschung hinunter. Beide Beteiligten verletzten sich leicht. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die freiwillige Feuerwehr Untergruppenbach war mit drei Fahrzeugen und 15 Einstazkräften vor Ort. Währden der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Landstraße voll gesperrt werden.

Ellhofen: Zeugen eines Unfalls gesucht

Unklar ist der Hergang eines Verkehrsunfalls in der Ellhofener Bahnhofstraße an der Einmündung „Am Autobahnkreuz“ am Dienstagmorgen, gegen kurz vor 6 Uhr. Die Unfallbeteiligten machen zum Ablauf des Geschehens unterschiedliche Angaben. Klar ist indess, dass sowohl die Fahrerin eines BMW als auch der Fahrer eines Toyota von der Straße Am Autobahnkreuz nach links in die Bahnhofstraße abbiegen wollten. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die Straße war zum Zeitpunkt stark frequentiert, sodass sich das Polizeirevier Weinsberg erhofft, dass unbeteiligte Fahrzeuglenker das Unfallgeschehen beobachten konnten. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07134 9920 entgegengenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.500 Euro geschätzt.

Flein: Spiegel abgefahren und geflüchtet

Der Außenspiegel eines in einer Parkbucht vor einem Cafe in der Fleiner Ilsfelder Straße geparkten Mercedes Benz CLA, wurde am Montag, zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr, von einem unbekannten Fahrzeug beim Vorbeifahren gestreift und hierbei abgerissen. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs flüchtete anschließend ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016