▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.03.2019 mit Berichten …


15.03.2019 – 11:56

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Pkw-Aufbrecher unterwegs

In der Schellengasse an der Ecke zur Sülmerstraße und in der Heilbronner Gymnasiumstraße wurden zwischen Mittwoch und Freitagmorgen gleich zwei Fahrzeuge auf dieselbe Art und Weise geöffnet und Wertgegenstände entwendet. An beiden Pkw wurden die Scheiben eingeschlagen. Eine handtaschenähnliche Kühltasche wurde nachdem festgestellt wurde, dass sie ohne Inhalt ist, im Fahrzeug in der Gymnasiumstraße zurückgelassen. Aus dem Pkw in der Sülmerstraße wurde ein Rucksack entwendet. Die Polizei weist eindringlich daraufhin, keine von außen sichtbaren Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen. Nehmen Sie Wertgegenstände gänzlich aus dem Auto. Verstauen Sie Taschen im nicht sichtbaren Bereichen. Mögliche Zeugen der Vorfälle werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn: Streitigkeiten im Bus enden in einer Sachbeschädigung

Nach zunächst verbalen Streitigkeiten in einem Linienbus im Bereich der Bushaltestelle in der Besigheimer Straße in Heilbronn, schlugen Unbekannte am Donnerstagabend beim Verlassen des Busses so stark gegen die Scheibe, dass diese sprang. Gegen 19.45 Uhr, kam es im Bus zu Handgreiflichkeiten wobei eine Person leicht verletzt wurde. Einem Fahrgast gelang es offenbar die Streitparteien auseinander zu bringen. Anschließend sollen drei Männer aus dem Bus geflüchtet sein und es wurde mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Bus geschlagen. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Obereisesheim: Einbruch in Schule

Aus einer Schule in der Obereisesheimer Rosenstraße wurden zwischen Mittwoch und Donnerstag mehrere Elektronikartikel entwendet. Unbekannte verschafften sich über eine Seitentür Zugang zum Schulgebäude und gelangten anschließend in das Büro des Schulleiters. Aus diesem Büro stahlen die Diebe zehn gebrauchte Laptops. Im Sekretariat wurden Schränke und Schubladen durchwühlt. Wer im Bereich der Schule verdächtige Wahrnehmungen machen konnte, wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Neckarsulm: Büroräume eines Hotels im Visier von Einbrechern

Unbekannte haben zwischen Mittwoch und Donnerstag aus den Büroräumen eines Neckarsulmer Hotels in der Neckarstraße einen Tresor gestohlen. Dieser befand sich in einem Wandschrank. Offenbar hatten es die oder der Unbekannte(n) nur auf den Tresor abgesehen. Mit brachialer Gewalt wurde dieser aus seiner Verschraubung gerissen und entwendet. Anschließend wurden die Räumlichkeiten wieder verlassen. Im Tresor befanden sich Bargeld und Wertkarten. Zeugen, die im genannten Zeitraum im Bereich der Neckarstraße verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich mit der Polizei in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Unfallflucht auf Firmenparkplatz

Unmittelbar auf den Parkplätzen vor Tor 8 beim Audi Werk in Neckarsulm wurde am Montag, zwischen 14.15 Uhr und 21.50 Uhr, ein geparkter VW Golf beschädigt. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen blauen Opel handeln. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710, zu melden.

Obersulm: Qualmender Topf löst Feuerwehreinsatz fest

Ein vergessener Topf mit Babynahrung auf dem Herd einer Wohnung in der Obersulmer Straße Breitäcker löste zunächst den Rauchmelder des Zimmers und anschließend einen Feuerwehreinsatz aus. Die Obersulmer Wehr rückte mit drei Fahrzeugen und 15 Mann an. Mithilfe einer Drehleiter gelang es den qualmenden Topf zu lokalisieren. Über die Balkontür gelangten die Einsatzkräfte schließlich in die besagte Wohnung und konnten den qualmenden Topf ins Freie bringen. Verletzt wurde niemand. Mutter und Kind waren nicht zuhause. Sachschaden ist ebenfalls keiner entstanden.

Dahenfeld: Unfall nach Bremsmanöver

Am Freitagmorgen, gegen 7:45 Uhr, bremste die Fahrerin eines Fords auf der Landesstraße zwischen Neuenstadt und Neckarsulm so stark ab, dass die nachfolgende Fahrerin eines Polos nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und auf den Ford fuhr. Dem nicht genug konnte auch die Fahrerin eines Opel Adam nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte trotz eines Ausweichmanövers in die Unfallfahrzeuge. Grund für das Bremsmanöver waren ein entgegenkommender Rettungs- und Notarztwagen. Während die Rettungswagenbesatzung zu ihrem Einsatz weiterfuhr, kümmerte sich der Notarzt um die verletzten Autofahrerinnen. Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016