▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.10.2018 mit einem …


Heilbronn (ots) – 40 Jahre im Polizeidienst

Mehrere Beamte von Polizeidienststellen im Main-Tauber-Kreis erhielten vom Heilbronner Polizeipräsidenten Hans Becker Urkunden für 40 Jahre geleisteten Dienst bei der Polizei. Bernhard Weiß vom Kriminalkommissariat (KK) Tauberbischofsheim begann seine Laufbahn mit einer Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Göppingen. Nach der Ausbildung verrichtete er seinen Dienst im Streifendienst des Polizeireviers Göppingen und wechselte bereits 1985 zur Kriminalpolizei. Nach mehreren Jahren bei der Polizeiakademie Wertheim und der Hochschule der Polizei wurde der heute 58 Jahre alte Kriminalhauptkommissar Ermittler beim Kriminalkommissariat. Dieter Scherer absolvierte seine Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Bruchsal und begann anschließend im Streifendienst in Tauberbischofsheim. 1994 wechselte der heutige Kriminalhauptkommissar zur Kripo Tauberbischofsheim und widmete sich dort in den letzten Jahren insbesondere der Kriminaltechnik und ist Computerspezialist. Privat ist er Gemeinderat in Assamstadt. Polizeikommissar Gerhard Größlein war mehrere Jahre im Streifendienst beim Polizeirevier Bad Mergentheim. Seine Vielseitigkeit zeigte er, indem er als Gruppenführer bei der Alarmhundertschaft eingesetzt wurde, Praxisausbilder und Ausbildungsbetreuer für junge Kollegen und Kolleginnen war und als Polizeitrainer für Abwehr- und Zugriffstechniken auf der Matte stand. Seit dem Jahr 1989 ermittelt er beim Polizeiposten in Külsheim. Peter Szattelberger kam gleich nach seiner Ausbildung zum Polizeirevier Wertheim und ging dort auf Streife. Bald wurde er Ausbildungsbetreuer und stellvertretender Dienstgruppenleiter. Seit dem Jahr 2000 ist er als Sachbearbeiter bei der Führungsgruppe des Reviers tätig. Der Polizeihauptkommissar ist außerdem Sicherheits- und Brandschutzbeauftragter seiner Dienststelle. Polizeipräsident Hans Becker machte deutlich, dass die Schutz- und Kriminalpolizeibeamten rund um die Uhr, das heißt Tag und Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen erreichbar sein müssen und die geehrten Beamten durch ihren Beruf ständig gefordert wurden. 40 Jahre Polizeidienst seien nur bei voller Hingabe möglich. Er sei persönlich zur Übergabe der Urkunden gekommen, um die dafür verdiente Anerkennung und Wertschätzung zu überbringen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016