▷ POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.11.2018 mit Berichten …


Heilbronn (ots) – Künzelsau-Garnberg / Unterregenbach: Vermisster 77-Jähriger in hilfloser Lage aufgefunden

Der seit Dienstagabend vermisste 77-Jährige aus Künzelsau-Garnberg konnte am Mittwochnachmittag lebend in Unterregenbach aufgefunden werden. Im Rahmen einer groß angelegten Fahndung mit Polizeihubschraubern hatten zahlreiche Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Heilbronn und des Polizeipräsidiums Aalen nach dem Mann und dessen Pkw gesucht. Gegen 15.30 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung das Fahrzeug des Vermissten im Straßengraben stehend zwischen Falkenhof und Unterregenbach fest. Daraufhin suchten die Einsatzkräfte mit Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr die umliegende Gegend ab. In einem Steilhang in circa 80 Meter Entfernung zu dem abgestellten Pkw fand der Suchtrupp den Vermissten gegen 16.40 Uhr. Der 77-Jährige befand sich in hilfloser Lage, war aber ansprechbar. Ein Notarzt versorgte den Mann. Daraufhin wurde er von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. Offenbar war der 77-Jährige gesundheitlich angeschlagen und aufgrunddessen in die hilflose Lage geraten.

Neuenstein: Mit Fernlicht geblendet

Durch das Fernlicht eines unbekannten Fahrzeugs wurde eine 17-jährige Motorradfahrerin am Dienstagabend so stark geblendet, dass sie zu Fall kam. Die junge Frau war gegen 18.20 Uhr auf dem Salzweg bei Neuenstein unterwegs. Bei dem unbekannten entgegenkommenden Fahrzeug handelte es sich vermutlich um einen dunklen Mercedes. Bei dem Sturz entstand an dem Motorrad ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Polizei Öhringen sucht nun nach dem Unbekannten, der den Vorfall möglicherweise gar nicht bemerkt hat, und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07941/930-0 zu melden.

Pfedelbach: 300 Kilogramm schwere Industriekabel entwendet

Vermutlich mehrmals hat sich ein Unbekannter im Zeitraum vom 1. Oktober bis 14. November Zutritt zu einem Laggerraum in der Pfedelbacher Allmendstraße verschafft. Derjenige entwendete dort mehrere Holzkabeltrommeln mit Industriekabeln. Da die Trommeln einen Durchmesser von einem Meter haben und circa 300 Kilogramm schwer sind, hat der Unbekannte wahrscheinlich ein entsprechend großes Fahrzeug zum Abtransport genutzt. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07941/930-0 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

Bretzfeld: Beschädigter weißer Kleintransporter gesucht

Nach einem Unfall in Bretzfeld-Dimbach sucht die Polizei ausnahmsweise nicht nach dem Verursacher, sondern nach einem geschädigten Verkehrsteilnehmer. Ein 72-Jähriger war am Donnerstag auf der Willsbacher Straße unterwegs. Dort blieb der Außenspiegel seines Audis an dem Spiegel eines geparkten weißen Kleintransporters hängen. Aufgrund von gesundheitlichen Beschwerden konnte der Mann sich zunächst nicht um den verursachten Sachschaden kümmern. Kurz darauf meldete er den Unfall bei der Polizei. Der Geschädigte wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941/930-0 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016